Panovnická moc v raném novověku (Jiří Hrbek)


A. Prameny

  • Heinz Duchhardt (ed.), Politische Testamente und andere Quellen zum Fürstenethos der Frühen Neuzeit, Darmstadt 1987.
  • Adolf FELIX (ed.), Baldassare Castiglione, Dvořan, Praha 1978.
  • Josef Forbelský (ed.), Baltazar Gracián, Příruční orákulum a umění moudrosti, Praha 1997.
  • Vladimir Andrejevič FRANCEV (ed.), Josef Dobrovský, Řeč Josefa Dobrovského proslovená dne 25. září 1791 v České učené společnosti, Praha 1926.
  • Anton J. GAIL (ed.), Erasmus von Rotterdam, Institutio principis christiani. Einführung, Übersetzung und Bearbeitung, Paderborn 1968.
  • Josef HEJNIC (ed.), Bohuslav Balbín, Pamětní nápis na Bernarda Ignáce z Martinic, Praha 1988.
  • Josef JANÁČEK (ed.), Pavel Skála ze Zhoře, Historie česká, Praha 1984.
  • Stanislav JANDERKA (ed.), Niccolo Machiavelli, Vlády a státy. Úvahy o jejich vznikání, trvání a zanikání, Praha 1939.
  • Hermenegild JIREČEK (ed.), Obnovené právo a zřízení zemské dědičného království českého, Praha 1888.
  • Josef JIREČEK (ed.), Paměti nejvyššího kancléře Království českého Viléma hraběte Slavaty I–II, Praha 1868.
  • Martin KABÁT (ed.), Pohřební řeči Jakoba Bossueta, Praha 1913.
  • Zdeněk KALISTA (ed.), Korespondence Zuzany Černínové z Harasova s jejím synem Humprechtem Janem Černínem z Chudenic, Praha 1940.
  • Zdeněk KALISTA (ed.), Korespondence císaře Leopolda I. s Humprechtem Janem Černínem z Chudenic, Praha 1936.
  • Zdeněk KAMPER (ed.), Kronika mladoboleslavská od mistra Jiřího Bydžovského sepsaná, Mladá Boleslav 1935.
  • Harm KLUETING (ed.), Der Josephinismus. Ausgewählte Quellen zur Geschichte der theresianisch-josephinischen Reformen, Darmstadt 1995.
  • Marie KOLDINSKÁ – Petr MAŤA (edd.), Deník rudolfínského dvořana. Adam mladší z Valdštejna 1602–1633, Praha 1997.
  • Matyáš KOVÁŘ (ed.), Korunovace císaře Karla VI. na krále českého dne 5. září 1723 z Lothových letopisů, Sborník historického kroužku 4, 1903, s. 101–115, 129–144, 221–236.
  • Klaus LUIG (ed), Samuel Pufendorf, Über die Pflicht des Menschen und des Bürgers nach dem Gesetz der Natur, Frankfurt am Main – Leipzig 1994.
  • Václav MENTBERGER (ed.), Z deníku Jana Josefa hraběte z Vrtby, Plzeň 1940.
  • Jan MERTL (ed.), Fridrich Veliký – Antimachiavelli neboli Vyvrácení Machiavelliho Vladaře, Bratislava 1999.2
  • Jan MERTL (ed.), Thomas Hobbes, Leviathan, Praha 1941.
  • Jaroslav MILLER (ed.), John Barclay, Argenis, Praha 2009.
  • Gottfried NIEDHART (ed.), Jean Bodin, Über den Staat, Stuttgart 1987.
  • Werner OGRIS (ed.), Josef von Sonnenfels – Grundsätze der Policey, München 2003.
  • Jakub PAVEL – Richard MAŠEK – Anežka VIDMANOVÁ (edd.), Karel IV., Literární dílo, Praha 2001.
  • Antonín REZEK (ed.), Jan František Beckovský, Poselkyně starých příběhův českých II (1526–1715 ); III ( 1624–1715 ), Praha 1880.
  • Milan SOBOTKA (ed.), Thomas Hobbes, Výbor z díla – O občanu, Praha 1988.
  • Gustav TURBA (ed.), Die Pragmatische Sanktion. Authentische Texte samt Erläuterungen und Übersetzungen, Wien 1913.

B. Literatura

  • Karel ADÁMEK, České korunovační slavnosti, Praha 1890.
  • Karolína ADAMOVÁ, K historii evropského federalismu, Praha 1997.
  • Karolína ADAMOVÁ, K otázce konfederačních snah v českém státě na počátku 17. století, Právněhistorické studie 27, 1986, s. 57–96.
  • Karolina ADAMOVÁ, K otázce panovnické hodnosti a královské ideologie krále Vladislava I., Právněhistorické studie 24, 1981, s. 5–18.
  • Karolína ADAMOVÁ, Obecné dobré a idea spravedlnosti v českých zemských zřízeních doby předbělohorské, in: Karel Malý – Jaroslav Pánek (edd.), Vladislavské zřízení zemské a počátky ústavního zřízení v českých zemích (1500–1619), Praha 2001, s. 101–112.
  • Karolína ADAMOVÁ, Pojem „Corona“ v českých zemích. Myšlení o státu v historii českého království do počátku 19. století, Plzeň 1995.
  • John ADAMSON, Introduction. The Making of the Ancien-Régime court 1500–1700, in: John Adamson (ed.), The Princely Courts of Europe. Ritual, Politics and Culture under the Ancien Régime 1500–1750, London 1999, s. 7–41.
  • Kristiaan AERCKE, Gods of play: baroque festive performance as rhetorical discourse, New York 1994.
  • Hugh LeCaine AGNEW, Ambiguities of Ritual: Dynastic Loyalty, Territorial Patriotism and Nationalism in the Three Royal Coronations in Bohemia 1791–1836, Bohemia 41, 2000, s. 3–22.
  • Richard ALEWYN, Feste des Barock, in: Walther Hubatsch (ed.), Absolutismus. Wege der Forschung, Darmstadt 1973, s. 238–247.
  • Richard ALEWYN, Das grosse Welttheater. Die Epoche der höfischen Feste, Berlin 1985.
  • Andreas ALFÖLDI, Die monarchische Repräsentation im Römischen Reiche, Darmstadt 1977.
  • Don C. ALLEN, Mysteriously Meant. The Rediscovery of Pagan Symbolism and Allegorical Interpretation in the Renaissance, Baltimore – London 1970.
  • Gabriel A. ALMOND – Sidney VERBA, The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations, Princenton – New Jersey 1963.
  • Sydney ANGLO, The Courtier. The Renaissance and changing ideals, in: Arthur G. Dickens (ed.), The Courts of Europe. Politics, Patronage and Royalty 1400–1800, London 1977, s. 33–53.
  • Jean-Marie APOSTOLIDÉS, Entrée royale et idéologie urbaine au XVIIe siécle, in: XVIIe siecle 53 (= Les entrées royales), 2001, s. 509–520.
  • Jean-Marie APOSTOLIDÉS, Le Roi machine, Paris 1981.
  • Arnold ARGENENDT, Rex et Sacerdos, in: Norbert Kamp – Joachim Wollach (edd.), Tradition als historische Kraft, Berlin 1982, s. 100–118.
  • C. A. J. ARMSTRONG, The Golden Age of Burgundy, in: Arthur G. Dickens (ed.), The Courts of Europe. Politics, Patronage and Royalty 1400–1800, London 1977, s. 55–75.
  • Ronald G. ASCH (ed.), Die frühneuzeitliche Monarchie und ihr Erbe, in: Festschrift für Heinz Duchhardt zum 60. Geburtstag, Münster – New York – Berlin – München 2003.
  • Ronald G. ASCH – Heinz DUCHHARDT (edd.), Der Absolutismus – ein Mythos? Strukturwandel monarchischer Herrschaft, Köln – Weimar – Wien 1996.
  • Ronald G. ASCH – Dagmar FREIST (edd.), Staatsbildung als kultureller Prozess. Strukturwandel und Legitimation von Herrschaft in der Frühen Neuzeit, Köln – Weimar – Wien 2005.
  • Leopold AUER, Der Kaiserhof der frühen Neuzeit in seiner Wirkung auf die Gesellschaft, in: Klaus Malettke (ed.), Hofgesellschaft und Höflinge an europäischen Fürstenhöfen in der Frühen Neuzeit, Münster – Hamburg – Berlin – London 2000, s. 389–396.
  • Joachim BAHLCKE, Corona, corpus, constitutio, confoederatio. Verfassungsideen und Politikmodelle im spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Böhmen, MIÖG 2005, s. 90–107.
  • Michail M. BACHTIN, Literatur und Karneval. Zur Romantheorie und Lachkultur, Frankfurt am Main 1990.
  • János M. BAK (ed.), Coronations: Medieval and Early Modern Monarchic Ritual, Berkeley 1990.
  • Georges BALANDIER, Politická antropologie, Praha 2000.
  • Jean BARBEY, Etre roi. Le roi et son gouvernement en France de Clovis a Louis XVI, Paris 1992.
  • Ilsebill BARTA, Familienporträts der Habsburger. Dynastische Repräsentation im Zeitalter der Aufklärung, Wien 2001.
  • Ilsebill BARTA-FLIEDR – Andreas GUGLER – Peter PARENZAN (edd.), Tafeln bei Hofe. Zur Geschichte der fürstlichen Tafelkultur, Hamburg 1998.
  • Milena BARTLOVÁ, Nástěnné malby legendy o sv. Václavu ve světcově kapli Svatovítské katedrály, Castrum Pragensis 6, 2005, s. 66–71.
  • Volker BAUER, Höfische Gesellschaft und höfische Öffentlichkeit im Alten Reich. Überlegungen zur Mediengeschichte des Fürstenhofs im 17. und 18. Jahrhundert, Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 5, 2003, s. 29–68.
  • Volker BAUER, Hofökonomie. Der Diskurs über den Fürstenhof in Zeremonialwissenschaft, Hausväterliteratur und Kameralismus, Wien – Köln – Weimar 1997.
  • Volker BAUER, Zeremoniell und Ökonomie. Der Diskurs über die Hofökonomie in Zeremonialwissenschaft, Kameralismus und Hausväterliteratur in Deutschland 1700–1780, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 21–56.
  • Wilhelm BAUER, „Der Ehrenruff Teutschlands“ von Wagner von Wagenfels, MIÖG 41, 1926, s. 257–272.
  • Markus BAUMANN, Das publizistische Werk des kaiserlichen Diplomaten Franz Paul Freiherr von Lisola. Ein Beitrag zum Verhältnis von Absolutistischem Staat, Öffentlichkeit und Mächtepolitik in der frühen Neuzeit, Berlin 1994.
  • Peter BAUMGART, Naturrechtliche Vorstellungen in der Selbstauffassung Friedrichs des Großen, in: Hans Thieme (ed.), Humanismus und Naturrecht in Brandenburg-Preußen, Berlin 1979, s. 143–154.
  • Nina BAŽANTOVÁ – Milena BRAVERMANOVÁ – Alena SAMOHÝLOVÁ, Korunovační roucha českých panovníků, Umění 42, 1994, s. 288–307.
  • Derek BEALES, Joseph II. – In the Shadow of Maria Theresa 1741–1780, Cambridge 1986.
  • Manfred BEETZ, Frühmoderne Höflichkeit. Komplimentierkunst und Gesellschaftsrituale im altdeutschen Sprachraum, Stuttgart 1990.
  • Manfred BEETZ, Überlebtes Welttheater, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 572–599.
  • Michael BEHNEN, Arcana – Haec sunt ratio status, Zeitschrift für historische Forschung 14, 1987, s. 129–196.
  • William BEIK, Absolutism and Society in Seventeenth-Century France. State, Power and Provincial Aristocracy in Languedoc, Cambridge 1985.
  • Pavel BĚLINA – Jiří KAŠE – Jan P. KUČERA, Velké dějiny zemí Koruny české X., Praha – Litomyšl 2001.
  • Hans Joachim BERBIG, Der Königsritus im Alten Reich, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 38, 1975, s. 639–691.
  • Yves-Marie BERCÉ, Le roi caché. Sauveurs et imposteurs mythes politiques populaires dans l´Europe moderne, Paris 1990.
  • Jean BÉRENGER, Finance et absolutisme autrichien dans le second moitié du XVIIe siecle, Paris 1975.
  • Hans-Wolfgang BERGERHAUSEN, Die „Verneuerte Landesordnung“ in Böhmen 1627: ein Grunddokument des habsburgischen Absolutismus, Historische Zeitschrift 272, 2001, s. 327–351.
  • Peter BERGHAUS, Das Herrscherportrait – Graphische Kunst im Dienste von Herrschaftsidee und Staatspropaganda, in: Ausstellungskatalog Portrait I. – Der Herrscher. Graphische Bildnisse des 16.–19. Jahrhunderts aus dem Portraitarchiv Diepenbroick, Münster 1977, s. 9–21.
  • Jörg Jochen BERNS, Luthers Papstkritik als Zeremoniellkritik, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 157–173.
  • Jörg Jochen BERNS, Der nackte Monarch und die nackte Wahrheit, in: Elger Blühm – Jörn Garber – Klaus Garber (edd.), Hof, Staat und Gesellschaft in der Literatur des 17. Jahrhunderts, Amsterodam 1982, s. 315–349.
  • Jörg Jochen BERNS – Thomas RAHN, Zeremoniell und Ästhetik, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 650–665.
  • Sergio BERTELLI, Rex et sacerdos: The Holiness of the King in European Civilisation, in: Allen Ellenius (ed.), Iconography, Propaganda and Legitimation, Oxford 1998, s. 123–145.
  • Hermann Ignaz BIDERMANN, Geschichte der österreichischen Gesammtstaatsidee 1526–1804 I–II, Innsbruck 1867.
  • Andreas BIHRER, Curia non sufficit. Vergangene, aktuelle und zukünftige Wege der Erforschung von Höfen im Mittelalter und der Frühen Neuzeit, Zeitschrift für historische Forschung 35, 2008, s. 235–272.
  • Robert BIRELEY, Ferdinand II.: Founder of the Habsburg Monarchy, in: R. J. W. Evans – T. V. Thomas (edd.), Crown, Church and Estates. Central european Politics in 16. and 17. centuries, London 1991, s. 226–244.
  • Robert BIRELEY, Religion and Politics in the Age of Counterreformation. Emperor Ferdinand II., William Lamormaini and the Foundation of Imperial Policy, Chapel Hill 1981.
  • Robert BIRELEY, The Thirty Year´s War as Germany´s religious war, in: Konrad Repgen (ed.), Krieg und Politik 1618–1648. Europäische Probleme und Perspektiven, München 1988.
  • Günter BIRTSCH (ed.), Der Idealtyp des aufgeklärten Herrschers, Hamburg 1987.
  • Reinhard BLÄNKNER, „Absolutismus“ und „frühmoderner Staat“, in: Rudolf Vierhaus (ed.), Frühe Neuzeit – Frühe Moderne? Forschungen zur Vielschichtigkeit von Übergangsprozessen, Göttingen 1992, s. 48–74.
  • Marc BLOCH, Králové divotvůrci, Praha 2004.
  • Hans BLOM – John Ch. LAURSEN – Louisa SIMONUTTI (edd.), Monarchisms in the Age of Enlightenment. Liberty, Patriotism and the Common Good, Toronto – Buffalo – London 2007.
  • Elger BLÜHM, Fragen zum Thema Zeitung und Gesellschaft im 17. Jahrhundert, in: Elger Blühm (ed.), Presse und Geschichte, München 1977, s. 54–60.
  • Hans Erich BÖDEKER – Ulrich HERRMANN (edd.), Aufklärung als Politisierung – Politisierung der Aufklärung, Hamburg 1987.
  • Otto F. BOLLNOW, Neue Geborgenheit. Das Problem einer Überwindung des Existenzialismus, Stuttgart – Berlin – Köln – Mainz 1979.
  • Victoria E. BONNELL – Lynn HUNT (edd.), Beyond the cultural turn. New directions in the study of society and culture, Berkeley – Los Angeles – London 1999.
  • Richard BONNEY, The King´s Debts. Finance and Politics in France 1589–1661, Oxford 1981.
  • Franz BOSBACH (ed.). Feindbilder. Die Darstellung des Gegners in der politischen Publizistik des Mittelalter und der Neuzeit, Köln am Rhein 1992.
  • Franz BOSBACH, Monarchia universalis, Göttingen 1988.
  • Franz BOSBACH (ed.), Princeps in Compendio, in: Konrad Repgen (ed.), Das Herrscherbild im 17. Jahrhundert, Münster 1991, s. 79–114.
  • Karl BOSL, Böhmen als Paradefeld ständischer Repräsentation vom 14. bis zum 17. Jahrhundert, in: Karl Bosl, Böhmen und seine Nachbarn. Gesellschaft, Politik und Kultur in Mitteleuropa, München – Wien 1976, s. 188–200.
  • John BOSSY, Some Elementary Forms of Durkheim, Past and Present 95, 1982, s. 3–18.
  • Pierre BOURDIEU, Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft, Frankfurt 1976.
  • Pierre BOURDIEU, Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt 1989.
  • Pierre BOURDIEU, Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital, in: Reinhard Kreckel (ed.), Soziale Ungleichheit, Göttingen 1983, s. 183–198.
  • Pierre BOURDIEU, Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, Frankfurt 1998.
  • Alain BOUREAU, Les cérémonies royales françaises entre performance juridique et compétence liturgique, Annales. Économies. Sociétés, Civilisations 6, 1991, s. 1253–1264.
  • Alain BOUREAU, Ritualité politique et modernité monarchique, in: Neithard Bulst – Robert Descimon – Alain Guerreau (edd.), L´État ou le roi. Les fondations de la modernité monarchique en France, Paris 1996, s. 9–25.
  • Karl BRANDI, Karl V. I–II, München 1937–1941.
  • Hans-Joachim BRAULEKE, Leben und Werk der Kameralisten Philipp Wilhelm von Hörnigk, Frankfurt – Bern – Las Vegas 1978.
  • Harald E. BRAUN, Juan de Mariana and Early Modern Spanish Political Thought, Aldershot 2007.
  • Rudolf BRAUN – David GUGERLI, Macht des Tanzes – Tanz der Mächtigen. Hoffeste und Herrschaftszeremoniell 1550–1914, München 1993.
  • Georg BRAUNGART, Hofberedsamkeit. Studien zur Praxis höfisch–politischer Rede im deutschen Territorialabsolutismus, Tübingen 1988.
  • Oscar G. BROCKETT, Dějiny divadla, Praha 1999.
  • Jonathan BROWN – John H. ELLIOTT, A Palace for a King. Buen Retiro and the Court of Philip IV., New Haven – London 1980.
  • Jutta BRÜCKNER, Staatswissenschaften, Kamerlismus und Naturrecht. Ein Beitrag zur Geschichte der Politischen Wissenschaft im Deutschland des späten 17. und frühen 18. Jahrhundert, München 1977.
  • Otto BRUNNER, Das „ganze Haus“ und die alteuropäische „Ökonomik“, in: Otto Brunner, Neue Wege der Sozialgeschichte, Göttingen 1956, s. 33–61.
  • Otto BRUNNER, Vom Gottesgnadentum zum monarchischen Prinzip, in: Neue Wege zur Verfassungs- und Sozialgeschichte, Göttingen 1968, s. 160–186.
  • Lawrence BRYANT, The King and the City in Parisian Royal Entry Ceremony. Politics, Ritual and Art in the Renaissance, Geneve 1986.
  • August BUCK, Baldassare Castigliones „Libro del Cortegiano“, in: August Buck, Studien zu Humanismus und Renaissance. Gesammelte Aufsätze aus den Jahren 1981–1990, Wiesbaden 1991, s. 189–201.
  • Ivo T. BUDIL, Mýtus, jazyk a kulturní antropologie, Praha 1995.
  • Beket BUKOVINSKÁ, K problematice původu a datování českého korunovačního jablka a žezla, Umění 42, 1994, s. 275–287.
  • Beket BUKOVINSKÁ – Lubomír KONEČNÝ, Prag, Nürnberg, Augspurg? Überlegungen zum Reichsapfel und zum Szepter im Kronschatz des St. Veitsdoms in Prag, in: Renate Eikelmann – Annette Schommers – Lorenz Seelig (edd.), Studien zur europäischen Goldschmiedskunst des 14. bis 20. Jahrhunderts. Festschrift für Helmut Seling zum 80. Geburtstag am 12. Februar 2001, München 2001, s. 15–38.
  • Peter J. BURGART (ed.), Barock. Neue Sichtweisen einer Epoche, Wien – Köln – Weimar 2001.
  • Peter BURKE, The Demise of Royal Mythologies, in: Allen Ellenius (ed.), Iconography, Propaganda and Legitimation, Oxford 1998, s. 245–254.
  • Peter BURKE, The Fabrication of Louis XIV., London 1992.
  • Peter BURKE, Reflections on the Fabrication of Charles V., Frühneuzeit-Info 11, 2000, č. 2, s. 7–12.
  • Reinhard BUTZ – Jan HIRSCHBIEGEL – Dietmar WILLOWEIT (edd.), Hof und Theorie. Annäherungen an ein historisches Phänomen, Köln – Weimar – Wien 2004.
  • Václav BŮŽEK, Dvůr habsburských císařů v letech 1526–1740 a historiografie na prahu 21. století, in: Václav Bůžek – Pavel Král (edd.), Šlechta v habsburské monarchii a císařský dvůr 1526–1740 (= Opera historica 10), České Budějovice 2003, s. 5–32.
  • Václav BŮŽEK, Ferdinand II. Tyrolský a česká šlechta, ČČH 98, 2000, s. 261–291.
  • Václav BŮŽEK, Pijácké zábavy na dvorech renesančních velmožů (Ambras – Bechyně), in: Václav Bůžek, Pavel Král (edd.), Slavnosti a zábavy na dvorech a v rezidenčních městech raného novověku (= Opera historica 8), 2000, s. 137–161.
  • Václav BŮŽEK – Rostislav SMÍŠEK, Symboly rituálu. Volba Karla V. římským králem ve Franfurtu nad Mohanem a jeho korunovace v Cáchách, in: Lenka Bobková – Mlada Holá (edd.), Lesk královského majestátu ve středověku. Pocta prof. PhDr. Františku Kavkovi, CSc. k nedožitým 80. narozeninám, Praha–Litomyšl 2005, s. 123–131.
  • Václav BŮŽEK a kol., Věk urozených, Praha – Litomyšl 2002.
  • Jean-Marie CARBASSE – Guillaume LEYTE – Sylvain SOLEIL, La monarchie francaise du milieu du XVIIe si?cle ? 1715. L´esprit des institutions, Paris 2000.
  • Ernst CASSIRER, Filozofie symbolických forem I–II, Praha 1996.
  • Ernst CASSIRER, The Myth of the State, London 1946.
  • Ivo CERMAN, Pojmy „frakce“, „strana“ a „kabala“ v komunikativní praxi dvořanů Leopolda I., ČČH 100, 2002, s. 33–54.
  • Pavlína CERMANOVÁ, „Et vidi de mare bestiam ascendentem habentem capita septem“. Světská moc v husitské apokalyptice, in: Lenka Bobková – Mlada Holá (edd.), Lesk královského majestátu ve středověku. Pocta prof. PhDr. Františku Kavkovi, CSc. k nedožitým 80. narozeninám, Praha–Litomyšl 2005, s. 361–372.
  • Josef CIBULKA, Český řád korunovační a jeho původ, Praha 1934.
  • Josef CIBULKA, Korunovační klenoty, Praha 1969.
  • Peter CLARCK – Bernard LEPETIT (edd.), Capital Cities and their Hinterlands in Early Modern Europe, Alderhorst 1996.
  • Klaus CONERMANN, Der Stil des Hofmanns. Zur Genese sprachlicher und literarischer Formen aus der höfisch-politischen Verhaltenskunst, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert I, Hamburg 1981, s. 43–56.
  • Hermann CONRAD (ed.), Recht und Verfassung des Reiches in der Zeit Maria Theresias. Die Vorträge zum Unterricht des Erzherzog Joseph im Natur- und Volkerrecht, sowie im deutschen Staats- und Lehnrecht, Köln – Opladen 1964.
  • Christoph CONRAD – Martina KESSEL (edd.), Kultur und Geschichte. Neue Einblicke in eine alte Beziehung, Stuttgart 1998.
  • Anna CORETH, Die österreichische Geschichtsschreibung in der Barockzeit, Wien 1950.
  • Anna CORETH, Pietas Austriaca. Ursprung und Entwicklung barocker Frömmigkeit in Österreich, Wien 1959.
  • Fanny COSANDEY – Robert DESCIMON, L´absolutisme en France. Histoire et historiographie, Paris 2002.
  • Harvey COX, Das Fest der Narren. Das Gelächter ist der Hoffnung letzte Waffe, Gütersloh 1977.
  • Kristýna ČAPLOVIČOVÁ, Absolutizmus ako historický pojem a jav, Historický časopis 99, 2001, s. 100–118.
  • Jaroslav ČECHURA, Rituál a rebelie, in: Bronislav Chocholáč – Libor Jan – Tomáš Knoz (edd.), Nový Mars Moravicus, Brno 1999, s. 163–172.
  • Jaroslav ČECHURA, Zimní král, Praha 2004.
  • Jaromír ČELAKOVSKÝ, Postavení vyslaných královských měst na sněmích českých, Časopis musea království Českého 1869, s. 115–157, 243–277.
  • Václav ČERNÝ, Barokní teorie politické, in: Alexander Stich (ed.), Až do předsíně nebes. Čtrnáct studií o baroku našem i cizím, Praha 1996, s. 111–140.
  • Thomas DaCOSTA KAUFMANN, Court, Cloister and City. The Art and Culture in Central Europe (1450–1800), London 1995.
  • James DALY, The idea of absolute monarchy in 17. century, Historical Journal 21, 1978, s. 227–250.
  • Robert DARNTON, The Symbolic Element in the History, Journal of Modern History 58, 1986, s. 218–234.
  • Michael DE FERDINANDY, Die theatralische Bedeutung des spanischen Hofzeremoniells Kaiser Karls V., Archiv für Kulturgeschichte 47, 1965, s. 306–320.
  • Jean DELUMEAU, Strach na Západě ve 14.–18. století. Obležená obec I–II, Praha 1997–1999.
  • Horst DENZER (ed.), Jean Bodin. Verhandlungen der internationalen Bodin-Tagung in München, München 1973.
  • Daniel DESSERT, Argent, pouvoir et société au grand si?cle, Paris 1984.
  • Jeroen DUINDAM, Norbert Elias and the history of the court: old questions, new perspectives, in: Reinhardt Butz – Jan Hirschbiegel – Dietmar Willoweit (edd.), Hof und Theorie. Annäherungen an ein historisches Phänomen, Köln – Weimar – Wien 2004, s. 91–104.
  • Jeroen DUINDAM, Vienna and Versailles: the courts of Europe´s dynastic rivals 1550–1780, Cambridge 2003.
  • Eduard J. DIJKSTERHUIS, Die Mechanisierung des Weltbildes, Berlin – Göttingen – Heidelberg 1956.
  • Martin DINGES, Der „feine Unterschied“. Die soziale Funktion der Kleidung in der höfischen Gesellschaft, Zeitschrift für historische Forschung 19, 1992, s. 49–76.
  • Heinz DOLLINGER, Kurfürst Maximilian I. von Bayern und Justus Lipsius, Archiv für Kulturgeschichte 46, 1964, s. 227–308.
  • Helmut DOTTERWEICH, Der junge Maximilian. Jugend und Erziehung des bayerischen Herzogs und späteren Kurfürsten Maximilian I., München 1980.
  • Winfried DOTZAUER, Die Ankunft des Herrschers, Archiv für Kulturgeschichte 55, 1973, s. 245–288.
  • Winfried DOTZAUER, Die Entstehung der frühneuzeitlichen deutschen Thronerhebung: Säkularisation und Reformation, in: Heinz Duchhardt (ed.), Herrscherweihe und Königskrönung im frühneuzeitlichen Europa, Wiesbaden 1983, s. 1–20.
  • Anna Maria DRABEK, Reisen und Reisezeremoniell der römisch-deutschen Herrscher im Spätmittelalter, Wien 1964.
  • Jacques DROZ, Histoire des doctrines politiques en France, Paris 1948.
  • Marie-Elizabeth DUCREUX, Kniha a kacířství, způsob četby a knižní politika v Čechách 18. století, in: Česká literatura doby baroka (= Literární archiv 27), Praha 1994, s. 61–88.
  • Marie-Elizabeth DUCREUX, Symbolický rozměr pouti do Staré Boleslavi, ČČH 99, 1997, s. 585–619.
  • Heinz DUCHHARDT, Absolutismus – Abschied von einem Epochenbegriff?, Historische Zeitschrift 258, 1994, s. 113–122.
  • Heinz DUCHHARDT, Das Politische Testament als „Verfassungsäquivalent“, Der Staat 25, 1986, s. 600–607.
  • Heinz DUCHHARDT, Die preussische Königskrönung von 1701. Ein europäisches Modell?, in: Heinz Duchhardt (ed.), Herrscherweihe und Königskrönung im frühneuzeitlichen Europa, Wiesbaden 1983, s. 82–95.
  • Heinz DUCHHARDT, Das protestantische Herrscherbild des 17. Jahrhunderts im Reich, in: Konrad Repgen (ed.), Das Herrscherbild im 17. Jahrhundert, Münster 1991, s. 26–42.
  • Jeroen DUINDAM, The Archduchy of Austria and the Kingdoms of Bohemia and Hungary. The Courts of the Austrian Habsburgs 1500–1750, in: John Adamson (ed.), The Princely Courts of Europe. Ritual, Politics and Culture under the Ancien Régime 1500–1750, London 1999, s. 164–187.
  • Jeroen DUINDAM, The Myths of Power, Amsterodam 1995.
  • Jeroen DUINDAM, Vienna and Versailles. The Courts of Europe´s Dynastic Rivals 1500–1780, Cambridge 2003.
  • Georges DUMÉZIL, Mýtus a epos II. Indoevropské epické vzory: hrdina, kouzelník, král, Praha 2005.
  • Renate DÜRR, Images of the Priesthood: An Analysis of Catholic Sermons from the Late Seventeenth Century, Central European History 33, 2000, s. 87–107.
  • Wilhelm EBEL, Recht und Form. Vom Stilwandel im deutschen Recht, Tübingen 1975.
  • Murray EDELMAN, Politik als Ritual. Die symbolische Funktion staatlicher Institutionen und politischen Handelns, Frankfurt am Main 1990.
  • Friedrich EDELMAYER a kol., Die Krönungen Maximilians II. zum König von Böhmen, Römischen König und König von Ungarn (1562/1563) nach der Beschreibung des Hans Habersack (= Fontes rerum Austriacarum 13), Wien 1990.
  • Hubert Ch. EHALT, Ausdruckformen absolutistischer Herrschaft. Der Wiener Hof im 17. und 18. Jahrhundert, Wien 1980.
  • Henning EICHBERG, Geometrie als barocke Verhaltensnorm: Fortifikation und Exerzitieren, in: Henning Eichberg, Die historische Relativität der Sachen: Auf dem Weg zu einer kritischen Technikgeschichte, Münster 1984, s. 69–102.
  • Eduard EICHMANN, Königs- und Bischofsweihe, München 1928.
  • Mircea ELIADE, Mýtus o věčném návratu, Praha 1993.
  • Norbert ELIAS, Die höfische Gesellschaft, Darmstadt 1969.
  • Norbert ELIAS, Über den Prozess der Zivilisation, Frankfurt am Main 1991.
  • John H. ELLIOTT, Philip IV. of Spain – Prisoner of ceremony, in: Arthur G. Dickens (ed.), The Courts of Europe, London 1977, s. 169–189.
  • Jens Ivo ENGELS, Königsbilder. Sprechen, Singen und Schreiben über den französischen König in der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhundert (= Pariser Historische Studien 52), Bonn 2000.
  • Ulrich ENGELHARDT, Zum Begriff der Glückseligkeit in der kameralistischen Staatslehre des 18. Jahrhundert, Zeitschrift für historische Forschung 8, 1981, s. 37–128.
  • Peter ENGLUND, Nepokojná léta, Praha 2000.
  • Robert J. W. EVANS, The Austrian Habsburgs: The Dynasty as a Political Institution, in: Arthur G. Dickens (ed.), The Courts of Europe. Politics, Patronage and Royalty 1400–1800, London 1977, s. 121–145.
  • Robert J. W. EVANS, Vznik habsburské monarchie 1550–1700, Praha 2003.
  • Richard FESTER, Bossuet und Josef I., MIÖG 18, 1897, s. 147–150.
  • Thomas FELLNER – Heinrich KRETSCHMAYR, Die österreichische Zentralverwaltung I, Wien 1907.
  • Katharina FIDLER, Eleonora von Gonzaga. Leben und Wirken einer Italienerin am Wiener Hof des 17. Jahrhunderts (= Hausarbeit aus Geschichte der Neuzeit, unter der Leitung A. Strnad, uloženo ve Fachbibliothek für Kunstgeschichte UW, sign. Österr. 85), Wien 1986.
  • Petr FIDLER, La contesa dell´aria e dell´acqua, in: Václav Bůžek – Pavel Král (edd.), Slavnosti a zábavy na dvorech a v rezidenčních městech raného novověku (= Opera historica 8), České Budějovice 2000, s. 359–379.
  • Petr FIDLER, Modus geometricus – sensus allegoricus, in: Václav Bůžek (ed.), Život na dvorech barokní šlechty (= Opera historica 5), České Budějovice 1996, s. 443–465.
  • John N. FIGGIS, The divine right of the kings, Cambridge 1914.
  • Alfred FISCHEL, Studien zur österreichischen Reichsgeschichte: Christian Julius von Schierendorf, ein Vorläufer des liberalen Zentralismus, Wien 1906.
  • Robert FLIEDER, Zemský výbor v království českém. Jeho organizace v letech 1714 – 1783, Zprávy zemského archivu království českého 5, Praha 1918.
  • Mich?le FOGEL, Les Cérémonies de l´information dans la France du XVIe au XVIII e si?cle, Paris 1989.
  • Julian H. FRANKLIN, Jean Bodin and the Rise of Absolutist Theory, Cambridge 1983.
  • Günther FRANZ, Glaube und Recht im politischen Denken Kaiser Ferdinand II., in: Hans Ulrich Rudolf (ed.), Der Dreißigjährige Krieg – Perspektiven und Strukturen, Darmstadt 1977, s. 413–427.
  • Gotthardt FRÜHSORGE, „Oeconomie des Hofes“. Zur politischen Funktion der Vatterrolle des Fürsten im „Oeconomus prudens et legalis“ des Franz Philipp Florinus, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 211–215.
  • Radek FUKALA, Politický program Karla staršího ze Žerotína v době českého stavovského povstání, FHB 18, 1997, s. 143–165.
  • Irimbert GANSER, Ferdinand II. im Lichte der Geschichtsschreibung (= disertace Universität Wien), Wien 1949.
  • Clifford GEERTZ, Centers, Kings and Charisma: Reflections on the Symbolics of Power, in: Joseph Ben – David Terry – Nichols Clark (edd.), Culture and Its Creators: Essays in Honor of Edward Shils, Chicago 1977.
  • Martin van GELDEREN, Holland und das Preussentum: Justus Lipsius zwischen niederländischen Aufstand und brandenburg-preussischem Absolutismus, Zeitschrift für historische Forschung 23, 1996, s. 29–56.
  • Jean-Philippe GENET (ed.), Culture et idéologie dans la gen?se de l´État moderne, Rome 1985.
  • Andreas GESTRICH, Absolutismus und Öffentlichkeit. Politische Kommunikation in Deutschland zu Beginn des 18. Jahrhundert, Göttingen 1994.
  • Andreas GESTRICH, Höfisches Zeremoniell und sinnliches Volk. Die Rechtfertigung des Hofzeremoniells im 17. und frühen 18. Jahrhundert, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 57–73.
  • Ralph E. GIESEY, Modeles de pouvoir dans les rites royaux en France, Annales 41, 1986, s. 579–599.
  • Ralph E. GIESEY, Le roi ne meurt jamais. Les obs?ques royales dans la France de la Renaissance, Paris 1987.
  • Werner GOEZ, Translatio Imperii. Ein Beitrag zur Geschichte des Geschichtsdenkens und der politischen Theorien im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, Tübingen 1958.
  • Walter GOLDINGER, Das Zeremoniell des deutschen Königskrönung seit dem späten Mittelalter, Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 5, 1957, s. 91–111.
  • Maria GOLOUBEVA, Il Pomo d´oro and the Problem of Dynastic Continuity in the Reign of Leopold I., Majestas 5, 1997, s. 79–98.
  • Maria GOLOUBEVA, The Glorification of Emperor Leopold I. in Image, Spectacle and Text, Mainz 2000.
  • André GRABAR, Zur Geschichte von Sphaira, Globus und Reichsapfel, Historische Zeitschrift 191, 1960, s. 336–348.
  • Max GRUNWALD, Samuel Oppenheimer und sein Kreis, Wien 1913.
  • Alain GUÉRY, Le roi est Dieu, le roi et Dieu, in: Neithard Bulst – Robert Descimon – Alain Guerreau (edd.), L´État ou le roi. Les fondations de la modernité monarchique en France, Paris 1996, s. 27–47.
  • Andreas GUGLER, Constantia et fortitudine, in: Václav Bůžek (ed.), Život na dvorech barokní šlechty (= Opera historica 5), České Budějovice 1996, s. 267–292.
  • Rolf GUNDLACH – Hermann WEBER (edd.), Legitimation und Funktion des Herrschers. Vom ägyptischen Pharao zum neuzeitlichen Diktator, Stuttgart 1992.
  • Karel GUTH, Koruna sv. Václava, in: Václav Vojtíšek (ed.), Sborník prací věnovaných prof. Dru Gustavu Friedrichovi k šedesátým narozeninám, Praha 1931, s. 104–136.
  • Rolf HAASER, Das Zeremoniell der beiden letzten deutsch-römischen Kaiserkrönungen in Frankfurt am Main und seine Rezeption zwischen Spätaufklärung und Frühromantik, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 600–631.
  • Jürgen HABERMAS, Strukturální přeměna veřejnosti, Praha 2000.
  • Brigitte HAMANNOVÁ (ed.), Habsburkové. Životopisná encyklopedie, Praha 1996.
  • Nother HAMMERSTEIN, Samuel Pufendorf, in: Michael Stolleis (ed.), Staatsdenker im 17. und 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 1987, s. 172–196.
  • Don HANDELMAN, Models and Mirrors: Towards an Antropology of Public Events, Cambridge 1990.
  • Sarah HANLEY, Le Lit de justice des rois de France: l´ideologie constitutionnelle dans la légende, le rituel et le discours, Paris 1991.
  • Peter Claus HARTMANN, Geld als Instrument europäischer Machtpolitik im Zeitalter des Merkantilismus, München 1978.
  • Peter Claus HARTMANN, Monarch, Hofgesellschaft und ihre Ökonomie. Wirtschaft und Gesellschaft in neuzeitlichen Residenzen, in: Kurt Andermann (ed.), Residenzen – Aspekte hauptstädtischer Zentralität von der frühen Neuzeit bis zum Ende der Monarchie, Sigmaringen 1992, s. 73–82.
  • Peter Claus HARTMANN, Das Steuersystem der europäischen Staaten am Ende des Ancien Régime, Zürich – München 1979.
  • Fritz HARTUNG, L´État c´est moi, Historische Zeitschrift 169, 1949, s. 1–30.
  • Fritz HARTUNG, Die Krone als Symbol der monarchischen Herrschaft im ausgehenden Mittelalter, Berlin 1941.
  • Eila HASSENPFLUG-ELZHOLZ, Böhmen und die böhmischen Stände in der Zeit des beginnenden Zentralismus, München 1982.
  • Anton HAUETER, Die Krönung der französischen Könige im Zeitalter des Absolutismus und in der Restauration, Zürich 1975.
  • Jaroslava HAUSENBLASOVÁ, Der Hof Kaiser Rudolfs II. Eine Edition der Hofstaatsverzeichnisse 1576–1612, Prag 2002.
  • Jaroslava HAUSENBLASOVÁ, Prag und der Habsburger Hof – Koexistenz und Distanz, in: Frühneuzeit-Info 13, 2002, s. 15–24.
  • Alexander HEINTZEL, Propaganda im Zeitalter der Reformation. Persuative Kommunikation im 16. Jahrhundert, St. Augustin 1998.
  • Gernot HEISS, Die Liebe des Fürsten zur Geometrie: Adelserziehung und die Wertschätzung der höfischen Gesellschaft für Symmetrie und Regelmässigkeit, in: Peter J. Burgard (ed.), Barock: Neue Sichtweisen einer Epoche, Wien 2001, s. 101–119.
  • Jitka HELFERTOVÁ, Castra doloris doby baroka v Čechách, Umění 22, 1974, s. 290–307.
  • Mark HENGERER, Kaiserhof und Adel in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Eine Kommunikationsgeschichte der Macht in der Vormoderne, Konstanz 2004.
  • Otto HERDING, Isokrates, Erasmus und die Institutio principis christiani, in: Rudolf Vierhaus – Manfred Botzenhart (edd.), Dauer und Wandel der Geschichte. Aspekte europäische Vergangenheit. Festschrift für Kurt von Raumer, Münster 1966, s. 101–143.
  • Jiří HILMERA, „Phasma Dionysiacum“ a další divadelní představení v Praze roku 1617, FHB 17, s. 133–142.
  • Carl HINRICHS, Zur Selbstauffassung Ludwigs XIV. in seinen Mémoires, in: Ernst Hinrichs (ed.), Absolutismus, Frankfurt am Main 1986, s. 97–115.
  • Erich HOFFMANN, Die Krönung Christians III. von Dänemark am 12. August 1537, in: Heinz Duchhardt (ed.), Herrscherweihe und Königskrönung im frühneuzeitlichen Europa, Wiesbaden 1983, s. 57–68.
  • Hasso HOFMANN, Repräsentation. Studien zur Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis ins 19. Jahrhundert, Berlin 1974.
  • Christina HOFMANN, Das spanische Hofzeremoniell von 1500–1700, Frankfurt am Main 1985.
  • Christina HOFMANN-RANDALL, Die Herkunft und Tradierung des Burgundischen Hofzeremoniells, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 150–156.
  • Julius HOFFMANN, Die „Hausväterliteratur“ und die „Predigten über den christlichen Hausstand“, Weinheim – Berlin 1959.
  • Wilhelm HOFMANN – Hans-Otto MÜHLEISEN (edd.), Kunst und Macht. Politik und Herrschaft im Medium der bildenden Kunst, Münster 2005.
  • Zdeněk HOJDA, Reprezentační výdaje a smrt. Barokní „pompa funebris“ v Praze, in: Jiří Pešek (ed.), Pražské slavnosti a velké výstavy (= Documenta Pragensia 12), Praha 1995, s. 117–126.
  • Štefan HOLČÍK, Korunovačné slávnosti 1563–1830, Bratislava 1986.
  • André HOLENSTEIN, Die Huldigung der Untertanen. Rechtskultur und Herrschaftsordnung (800–1800), Stuttgart – New York 1991.
  • Lucian HÖLSCHER, Öffentlichkeit, in: Reinhard Koselleck – Werner Conze – Otto Brunner (edd.), Geschichtliche Grundbegriffe IV, Stuttgart 1978, s. 413–476.
  • Max HORKHEIMER – Theodor W. ADORNO, Dialektika osvícenství, Praha 2009.
  • Jiří HRBEK, Absolutismus. Konstrukce a dekonstrukce jednoho historického pojmu, ČČH 105, 2007, s. 643–689.
  • Jiří HRBEK, Jean Bodin a počátky teorie státní suverenity, in: Jan Kubáček (ed.), První studentský politologický almanach, Praha 2005, s. 7–30.
  • Jiří HRBEK, Mezi Bohem a přirozeným právem. Příspěvek k legitimizaci osvícenského panovníka v politické teorii 18. století, in: Jaroslav Lorman – Daniela Tinková (edd.), Post tenebras spero lucem? Duchovní tvář českého a moravského osvícenství, Praha 2009, s. 32–54.
  • Jiří HRBEK, Politický význam českých barokních korunovací, in: Karel Malý (ed.), Vývoj české ústavnosti v letech 1618–1918, Praha 2006, s. 192–214.
  • Jiří HRBEK, Rituál jazyka – jazyk rituálu. Příspěvek k politické komunikaci raného novověku na příkladu českých barokních korunovací, FHB 22, 2006, s. 211–250.
  • Jan HRDINA, Zásnuby dóžete s mořem, Dějiny a současnost 17, 2005, č. 8, s. 33–36.
  • Josef HRDLIČKA, Hodovní stůl a dvorská společnost, České Budějovice 2000.
  • Jiří HRUBEŠ, Z dějin protestantského politického myšlení a jeho ohlasu v Čechách, Strahovská knihovna 5–6, 1970–1971, s. 237–251.
  • František HRUBÝ, Filip du Plessis-Mornay a Karel Žerotín v letech 1611–1614, in: Od pravěku k dnešku II, Praha 1930, s. 39–69.
  • Jynn HUNT (ed.), The New Cultural History, Berkeley – London 1989.
  • Frank HUSS, Der Wiener Kaiserhof – eine Kulturgeschichte von Leopold I. bis Leopold II., Stuttgart 2008.
  • Olivier CHALINE, The Kingdoms of France and Navarre. The Valois and Bourbon Court 1515–1750, in: John Adamson (ed.), The Princely Courts of Europe. Ritual, Politics and Culture under the Ancien Régime 1500–1750, London 1999, s. 67–94.
  • Roger CHARTIER, The Cultural Origins of the French Revolution, Durham 1991.
  • Fernando CHECA-CREMANDES, Monarchic Liturgies and the „Hidden King“: The Function and Meaning of Spanish Royal Portaiture in the Sixteenth and Seventeenth Centuries, in: Allen Ellenius (ed.), Iconography, Propaganda and Legitimation, Oxford 1998, s. 89–104.
  • Günter CHRIST, Praesentia regis. Kaiserliche Diplomatie und Reichskirchenpolitik vornehmlich am Beispiel der Entwicklung des Zeremoniells für die kaiserlichen Wahlgesandten in Würzburg und Bamberg, Wiesbaden 1975.
  • Juliusz CHROŚCICKI, Ceremonial Space, in: Allen Ellenius (ed.), Iconography, Propaganda and Legitimation, Oxford 1998, s. 193–216.
  • Juliusz CHROŚCICKI, Sztuka i polityka. Funkcje propagandowe sztuki w epoce Wazów 1587–1668, Warszawa 1983.
  • Bohdan CHUDOBA, Roudnická politica, Sborník historického kroužku 33, 1932, s. 49–54, 113–118, 177–184.
  • Karel CHYTIL, Česká koruna královská, Praha 1918.
  • Karel CHYTIL – Antonín PODLAHA, Korunovační klenoty Království českého, Praha 1912.
  • Charles W. INGRAO, In Quest and Crisis. Emperor Joseph I. and the Habsburg Monarchy, West Lafayette 1979.
  • Jaroslav IRA, Dějiny politických pojmů: nové roviny, nové přístupy a nové otázky, Dějiny – Teorie – Kritika 1, 2004, č. 2, s. 213–236.
  • Richard A. JACKSON, Vive le roi! A History of the French Coronation from Charles V to Charles X, Chapel Hill – London 1984.
  • Josef JANÁČEK, Rudolf II. a jeho doba, Praha – Litomyšl 1997.
  • Milada JONÁŠOVÁ, Semiramide riconosciuta – opera k pražské korunovaci Marie Terezie 1743, in: Olga Fejtová – Václav Ledvinka – Jiří Pešek – Vít Vlnas (edd.), Barokní Praha – Barokní Čechie (1620–1740), Praha 2004, s. 19–68.
  • Bernhard JUSSEN (ed.), Die Macht des Königs, München 2005.
  • Konstanta KALINOWSKI, Gloryfikacja panujacego i dynastii w sztuce Ślaska XVII i XVIII wieku, Warszawa – Poznań 1973.
  • Zdeněk KALISTA, Císař Ferdinand III. a papež Inocenc X. v prvých letech pontifikátu, ČČH 33, 1927, s. 548–579; ČČH 34, 1928, s. 280–321 a 574–612.
  • Zdeněk KALISTA, Karel IV. Jeho duchovní tvář, Praha 1971.
  • Zdeněk KALISTA, Úvod do politické ideologie českého baroka, in: Zdeněk Kalista (ed.), Baroko. Pět statí, Praha 1934, s. 40–90.
  • János KALMÁR, Le rôle de l´éducation de l´empereur Charles VI. dans la formation de ses principes de gouvernement, in: Chantal Grell – Werner Paravicini – Jürgen Voss (ed.), Les princes et l´histoire du XIVe au XVIIIe si?cle, Bonn 1998, s. 591–597.
  • Josef KALOUSEK, České státní právo, Praha 1892.
  • Josef KALOUSEK, Korunování na království české roku 1836, in: Osvěta 1886, s. 198–203, 289–303, 385–398.
  • Henry KAMEN, Státník, in: Rosario Villari (ed.), Barokní člověk a jeho svět, Praha 2004, s. 17–38.
  • Ernst H. KANTOROWICZ, The King´s Advent and the Enigmatic Panels in the Doors of Santa Sabina, The Art Bulletin 26, 1944, č. 4., s. 207–231.
  • Ernst H. KANTOROWICZ, Oriens Augusti – Lever du Roi, in: Dumbarton Oaks Papers 1963, s. 117–135.
  • Ernst H. KANTOROWICZ, Die zwei Körper des Königs, Stuttgart 1992.
  • Jan KAPRAS, Právní dějiny zemí Koruny české III/2 – Doba pobělohorská, Praha 1920.
  • Katrin KELLER, Hofdamen. Amtsträgerinnen im Wiener Hofstaat des 17. Jahrhunderts, Wien 2005.
  • Helmuth KIESEL, „Bei Hof, bei Höll“. Untersuchungen zur literarischen Hofkritik von Sebastian Brant bis Friedrich Schiller, Tübingen 1979.
  • Preston KING, The Ideology of Order: A Comparative Analysis of Jean Bodin and Thomas Hobbes, London 1974.
  • Jiří KLABOUCH, Osvícenské právní nauky v českých zemích, Praha 1958.
  • Joseph KLAITS, Printed Propaganda under Louis XIV. Absolute Monarchy and Public Opinion, Princeton 1976.
  • Elisabeth KLECKER, Auster und Abspurge. Ein „Habsburg-Mythos“ des 16. Jahrhundert, in: Bodo Guthmüller – Wilhelm Kühlmann (edd.), Renaissancekultur und antike Mythologie, Tübingen 1999, s. 167–182.
  • Kurt KLUXEN, Politik und Heilsgeschehen bei Bossuet, Historische Zeitschrift 179, 1955, s. 449–469.
  • Kurt KLUXEN, Zur Balanceidee im 18. Jahrhundert, in: H. Berding (ed.), Vom Staat des Ancien régime zum modernen Parteienstaat. Festschrift für Theodor Schieder zu seinem 70. Geburtstag, München – Wien 1978, s. 41–58.
  • Tomáš KNOZ, Absolutismus nebo „absolutismus“. K dějinám jednoho pojmu, ČMM 2002, s. 451–483.
  • Georg KOHLER (ed.), Die schöne Kunst der Verschwendung. Fest und Feuerwerk in der europäischen Geschichte, Zürich 1990.
  • Zdeňka KOKOŠKOVÁ, Několik poznámek ke korunovačním slavnostem v Praze v roce 1656, in: Jiří Pešek (ed.), Pražské slavnosti a velké výstavy (= Documenta Pragensia 12), Praha 1995, s. 127–136.
  • Lubomír KONEČNÝ, Bohuslav Balbín a emblematika, in: Bohuslav Balbín a kultura jeho doby v Čechách, Praha 1992, s. 165–180.
  • Manfred KOSSOK, Am Hofe Ludwigs XIV., Leipzig 1989.
  • Elisabeth KOVÁCS, Die Apotheose des Hauses Österreich, in: Rupert Feuchtmüller –Elisabeth Kovács (edd.), Welt des Barock, Wien – Freiburg – Basel 1986, s. 53–86.
  • Elisabeth KOVÁCS, Der heilige Leopold und die Staatsmystik der Habsburger, in: Floridus Röhrig (ed.), Der heilige Leopold. Landesfürst und Staatssymbol, Wien 1985, s. 69–83.
  • Elisabeth KOVÁCS (ed.), Katholische Aufklärung und Josephinismus, Wien 1979.
  • Elisabeth KOVÁCS, Kirchliches Zeremoniell am Wiener Hof des 18. Jahrhundert im Wandel von Mentalität und Gesellschaft, Mitteilungen des österreichischen Staatsarchivs Wien 1979, s. 109–142.
  • Stanislava KOVÁŘOVÁ, Olomoučtí biskupové a korunovace českých králů, Střední Morava 1, 1995, s. 25–30.
  • Andreas KRAUS, Das katholische Herrscherbild im Reich, dargestellt am Beispiel Kaiser Ferdinands II. und Kurfürst Maximilians I. von Bayern, in: Konrad Repgen (ed.), Das Herrscherbild im 17. Jahrhundert, Münster 1991, s. 1–25.
  • Leopold KRETZENBACHER, Fünf Prager Deutsche „Sieges-Predigten“ auf den Türkenüberwinder Kaiser Leopold I. zwischen 1683 und 1688, Bohemia 26, 1985, č. 2, s. 277–308.
  • Kamil KROFTA, Snahy o společný sněm zemí domu rakouského v letech 1526–1848, in: Osvěta 47, 1917, s. 1–75.
  • Jürgen von KRUEDENER, Die Rolle des Hofes im Absolutismus, Stuttgart 1973.
  • Jiří KUBEŠ, Trnitá cesta Leopolda I. za říšskou korunou, České Budějovice 2009.
  • Jaroslav KUDRNA, Machiavelli a Guicciardini. K typologii historicko-politického myšlení pozdní italské renesance (= Acta Universitatis Brunensis), Brno 1967.
  • Jaroslav KUDRNA, Politické a historické názory italské renesance, Praha 1958.
  • Wilhelm KÜHLMANN, Gelehrtenrepublik und Fürstenstaat. Entwicklung und Kritik des deutschen Späthumanismus in der Literatur des Barockzeitalters, Tübingen 1982.
  • Johannes KUNISCH, Hausgesetzgebung und Mächtesystem. Zur Einbeziehung hausvertraglicher Erbfolgeregelungen in die Staatenpolitik des ancien régime, in: Johannes Kunisch (ed.), Der dynastische Fürstenstaat. Zur Bedeutung von Sukzessionsordnungen für die Entstehung des frühmodernen Staates, Berlin 1982, s. 49–80.
  • Johannes KUNISCH, Staatsräson und Konfessionalisierung als Faktoren absolutistischer Gesetzgebung, in: Barbara Dölemeyer – Diethelm Klippel (edd.), Gesetz und Gesetzgebung in Europa der Frühen Neuzeit (= Beiheft der Zeitschrift für historische Forschung 22), Berlin 1998, s. 131–156.
  • František KUTNAR, Obrozenské vlastenectví a nacionalismus, Praha 2003.
  • Achim LANDWEHR, Diskurs – Macht – Wissen. Perspektiven einer Kulturgeschichte des Politischen, Archiv fur Kulturgeschichte 85, 2003, s. 71–117.
  • Helmut W. LANG, Der Wiener Hof zur Zeit Leopold I. und die öffentliche Meinung, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert III, Hamburg 1981, s. 601–605.
  • Jacques LE GOFF, Král, in: Jacques Le Goff – Jean Claude Schmitt (edd.), Encyklopedie středověku, Praha 2002, s. 305–320.
  • Jacques LE GOFF, Republikánská monarchie – královské ceremoniály francouzských prezidentů, Dějiny a současnost 16, 2004, č. 2, s. 12–16.
  • Emmanuel LE ROY LADURIE, Saint Simon et le syst?me de la cour, Paris 1997.
  • Helen LIEBEL-WECKOWICZ, Auf der Suche nach neuer Autorität: Raison d´État in den Verwaltungs- und Rechtsreformen Maria Theresias und Josephs II., in: Richard Georg Plaschka – Grete Klingenstein (edd.), Österreich im Europa der Aufklärung I–II, Wien 1985, s. 339–364.
  • Hans LIERMANN, Untersuchungen zum Sakralrecht des protestantischen Herrschers, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Kanonistische Abteilung 74, 1941, s. 311–383.
  • Carola LIPP, Politische Kultur oder das Politische und Gesellschaftliche in der Kultur, in: Wolfgang Hardtwig – Hans-Ulrich Wehler (edd.), Kulturgeschichte Heute, Göttingen 1996, s. 78–110.
  • Alphons LHOTSKY, Apis Colonna. Fabeln und Theorien über die Abkunft die Habsburger, in: Alphons Lhotsky, Aufsätze und Vorträge II, München 1971, s. 7–102.
  • Hellmut LORENZ, Der habsburgische „Reichsstil“ – Mythos und Realität, in: Künstlerischer Austauch – Artistic Exchange (= Akten des XXVIII. Internationalen Kongresses für Kunstgeschichte II), Berlin 1992–1993, s. 163–176.
  • Hellmut LORENZ, Praha a Vídeň – srovnání dvou barokních „rezidenčních měst“, in: Olga Fejtová – Václav Ledvinka – Jiří Pešek – Vít Vlnas (edd.), Barokní Praha – Barokní Čechie (1620–1740), Praha 2004, s. 151–162.
  • Uta LÖWENSTEIN, Voraussetzungen und Grundlagen von Tafelzeremoniell und Zeremonientafel, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 266–279.
  • Alf LÜDTKE (ed.), Herrschaft als soziale Praxis. Historische und sozial-anthropologische Studien, Göttingen 1991.
  • Niklas LUHMANN, Legitimation durch Verfahren, Frankfurt am Main 1993.
  • Petra LUNIACZKOVÁ, Der Aufenthalt des Wiener Hofes Kaiser Karls VI. in Böhmen und Mähren anläßlich der königlichen Krönung im Jahre 1723, Frühneuzeit-Info 13, 2002, s. 25–32.
  • Petra LUNIACZKOVÁ, Dvorní cesty císaře Karla VI. do zemí Koruny české, in: Státní okresní archiv Kroměříž. Archivní ročenka 2001, s. 9–34.
  • Petra LUNIACZKOVÁ-VOKÁČOVÁ – Tomáš STERNECK, Letní císařská návštěva v královském městě. Průjezd Karla VI. a jeho dvořanů Českými Budějovicemi v srpnu 1732, Jihočeský sborník historický 72, 2003, s. 175–207.
  • James Russell MAJOR, From Renaissance Monarchy to Absolute Monarchy. French Kings, Nobles and Estates, Baltimore – London 1994.
  • Klaus MALETTKE, Frankreich, Deutschland und Europa im 17. und 18. Jahrhundert. Beiträge zum Einfluß französischer politischer Theorie, Verfassung und Außenpolitik in der Frühen Neuzeit, Marburg 1994.
  • Klaus MALETTKE, Frühe Reformforderungen unter Ludwig XIV., Francia 1, 1973, s. 325–350.
  • Klaus MALETTKE – Chantal GRELL – Petra HOLZ (edd.), Hofgesellschaft und Höflinge an europäischen Fürstenhöfen in der Frühen Neuzeit, Münster – Hamburg – Berlin – London 2000.
  • Kurt MALISCH, Katholischer Absolutismus als Staatsräson. Ein Beitrag zur politischen Theorie Kurfürst Maximilians I. von Bayern, München 1981.
  • Karel MALÝ, Der böhmische Beitrag zum Modell des europäischen Absolutismus, in: Gerhard Köbler – Hermann Nehlsen (edd.), Wirkungen europäischen Rechtskultur. Festschrift Karl Kroeschell zum 70. Geburtstag, München 1997, s. 695–705.
  • Karel MALÝ, K otázce právního zakotvení feudálního absolutismu v Čechách, in: Historická úloha absolutní monarchie ve střední Evropě 17.–18. století, Acta Universitatis Carolinae – Philosophica et historica 1989, Praha 1990, s. 63–73.
  • Karel MALÝ, Změny státního zřízení v českém stavovském povstání, FHB 8, 1985, s. 63–88.
  • Louis MARIN, Le portrait du roi, Paris 1981.
  • Petr MAŤA, Český zemský sněm v pobělohorské době (1620–1740). Relikt stavovského státu nebo nástroj absolutistické vlády?, in: Marian J. Ptak (ed.), Sejm czeski od czasów najdawniejszych do roku 1913, Opole 2000, s. 49–67.
  • Petr MAŤA, Svět české aristokracie 1500–1700, Praha 2004.
  • Franz MATSCHE, Kaisersäle – Reichssäle, in: Rainer A. Müller (ed.), Bilder des Reiches. Ihre bildlichen Ausstattungsprogramme und politische Intentionen, Sigmaringen 1997, s. 323–349.
  • Franz MATSCHE, Die Kunst im Dienst der Staatsidee Kaiser Karls VI. – Ikonographie, Ikonologie und Programmatik des „Kaiserstils“ I–II, Berlin – New York 1981.
  • Eduard MAUR, Český komorní velkostatek v 17. století, Praha 1976.
  • Eduard MAUR, Marie Terezie – korunovace na usmířenou, Praha 2003.
  • Eduard MAUR, Merkantilistický populacionismus a kritika feudalismu, ČČH 22, 1974, s. 848–870.
  • Friedrich MEINECKE, Die Idee der Staatsräson in der neueren Geschichte, München – Berlin 1924.
  • Gert MELVILLE, Rituelle Ostentation und pragmatische Inquisition. Zur Institutionalität des Ordens vom Goldenen Vliess, in: Heinz Duchhardt – Gert Melville (ed.), Im Spannungsfeld von Recht und Ritual. Soziale Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit, Köln – Weimar – Wien 1997, s. 215–271.
  • Franz MENSI, Die Finanzen Österreichs von 1701–1740, Wien 1890.
  • Jeffrey W. MERRICK, The Desacralization of the French Monarchy in the 18th century, Baton Rouge 1990.
  • Roger METTAM, Power and Faction in Louis XIV´s France, Oxford 1988.
  • Markus MEUMANN – Ralf PRÖVE (edd.), Herrschaft in der Frühen Neuzeit. Umrisse eines dynamisch-kommunikativen Prozesses, Münster 2004.
  • Hanns Leo MIKOLETZKY, Der Haushalt des kaiserlichen Hofes zu Wien, Carinthia 1, 1956, s. 658–683.
  • Hanns Leo MIKOLETZKY, Hofreisen unter Kaiser Karl VI., MIÖG 60, 1952, s. 265–285.
  • Ferdinand B. MIKOVEC, Ferdinand III. v Praze roku 1652, Lumír 10, 1860, díl 2, s. 734–737.
  • Jiří MIKULEC, Leopold I. Život a vláda barokního Habsburka, Praha – Litomyšl 1997.
  • Jiří MIKULEC, Lidový (naivní) monarchismus v barokních Čechách a jeho zdroje, in: Olga Fejtová – Václav Ledvinka – Jiří Pešek – Vít Vlnas (edd.), Barokní Praha – Barokní Čechie (1620–1740), Praha 2004, s. 363–375.
  • Rotraut MILLER, Die Hofreisen Kaiser Leopolds I., MIÖG 75, 1967, s. 66–103.
  • Gerhard MÖBUS, Die politischen Theorien im Zeitalter der absoluten Monarchie bis zur Französischen Revolution, Köln – Opladen 1966.
  • Heinz MOHNHAUPT, Die Lehre von der „Lex Fundamentalis“ und die Hausgesetzgebung europäischer Dynastien, in: Johannes Kunisch (ed.), Der dynastische Fürstenstaat. Zur Bedeutung von Sukzessionsordnungen für die Entstehung des frühmodernen Staates, Berlin 1982, s. 3–34.
  • Paul Kléber MONOD, The Power of Kings. Monarchy and Religion in Europe 1589–1715, New Haven – London 1999.
  • Karl MÖSENEDER, Das Fest als Darstellung der Harmonie im Staate am Beispiel der Entrée solennelle Ludwigs XIV. 1660 in Paris, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 421–431.
  • Nicolette MOUT, Die politische Theorie in der Bildung der Eliten: Die Lipsius-Rezeption in Böhmen und in Ungarn, in: Joachim Bahlcke – Hans Jürgen Bömelburg – Norbert Kersken (edd.), Ständefreiheit und Staatsgestaltung in Ostmitteleuropa, Leipzig 1996, s. 243–264.
  • Robert MUCHEMBLED, Kultur des Volkes – Kultur der Eliten. Die Geschichte einer erfolgreichen Verdrängung, Stuttgart 1984.
  • Edward MUIR, Ritual in Early Modern Europe, Cambridge – New York – Melbourne 1997.
  • Jan MUK, Poslední korunovace českého krále roku 1836, Praha 1936.
  • Klaus MÜLLER, Das kaiserliche Gesandtschaftswesen im Jahrhundert nach dem Westfälischen Frieden (1648–1740), Bonn 1976.
  • Matthias MÜLLER, Das Schloß als Bild des Fürsten. Herrschaftliche Metaphorik in der Residenzarchitektur des Alten Reichs (1470–1618), Göttingen 2004.
  • Rainer A. MÜLLER, Die deutschen Fürstenspiegel des 17. Jahrhunderts. Regierungslehren und politische Pädagogik, Historische Zeitschrift 240, 1985, s. 571–597.
  • Rainer A. MÜLLER, Die Oeconomia ist ein Monarchia. Der deutsche Fürstenhof der Frühmoderne als Objekt der Hausväter- und Regimentsliteratur, in: Reinhardt Butz – Jan Hirschbiegel – Dietmar Willoweit (edd.), Hof und Theorie. Annäherungen an ein historisches Phänomen, Köln – Weimar – Wien 2004, s. 145–163.
  • Paul MÜNCH, Haus und Regiment-Überlegungen zum Einfluß der alteuropäischen Ökonomie auf die fürstliche Regierungstheorie und -praxis während der frühen Neuzeit, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 205–210.
  • Herfried MÜNKLER, Im Nahmen des Staates. Die Begründung des Staatsräson in der Frühen Neuzeit, Frankfurt am Main 1987.
  • Jean-Pierre NÉRAUDAU, L´Olympe du Roi-Soleil. Mythologie et idéologie royale au Grand Si?cle, Paris 1986.
  • Sebastian NEUMEISTER, Höfische Pragmatik. Zur Baltazar Graciáns Ideal des „discreto“, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 51–60.
  • Marc NIUB?, Leopold I. a hudba císařského dvora v Praze v letech 1679–1680, in: Olga Fejtová – Václav Ledvinka – Jiří Pešek – Vít Vlnas (edd.), Barokní Praha – Barokní Čechie (1620–1740), Praha 2004, s. 95–131.
  • Emil NOVÁK, Korunovace a korunovační ražby habsburské monarchie 1526–1918 I, Štíty 1991.
  • Gerhard OESTREICH, Justus Lipsius als Theoretiker des neuzeitlichen Machtstaates, Historische Zeitschrift 181, 1956, s. 31–78.
  • Gerhard OESTREICH, Politischer Neustoicismus und niederländische Bewegung in Europa und besonders in Brandenburg-Preussen, in: Walther Hubatsch (ed.), Absolutismus. Wege der Forschung, Darmstadt 1973, s. 361–431.
  • Claudia OPITZ-BELAKHAL, Das Universum des Jean Bodin, Frankfurt – New York 2006.
  • Jaroslav PÁNEK, Aristokratické slavnosti české renesance, Opus musicum 3, 1987, s. 289–297.
  • Jaroslav PÁNEK, Königswahl oder Königsannahme? Thronwechsel im Königreich Böhmen an der Schwelle zur Neuzeit, Historica. Series Nova 3–4, 1996–1997, s. 51–67.
  • Jaroslav PÁNEK, Phasma Dionysiacum a manýristické slavnosti na Pražském hradě roku 1617, FHB 17, 1994, s. 117–131.
  • Jaroslav PÁNEK, Republikánské tendence ve stavovských programech doby předbělohorské, FHB 8, 1985, s. 43–62.
  • Werner PARAVICINI, The court of the dukes of Burgundy. A model for Europe?, in: Roland G. Asch – Adolf M. Birke (edd.), Princes, Patronage and the Nobility: The Court at the Beginning of the Modern Age 1450–1650, Oxford 1991, s. 69–102.
  • David PARKER, Law, Society and the State in the Thought of Jean Bodin, in: History of Political Thought 1981, s. 253–285.
  • Andreas PEČAR, Der König – Theologe und Prophet? Biblizistische Selbstdarstellung Jakobs VI./I. im Spiegel seiner Schriften, Zeitschrift für historische Forschung 35, 2008, s. 207–234.
  • Andreas PEČAR, Die Ökonomie der Ehre. Der höfische Adel am Kaiserhof Karls VI., Darmstadt 2003.
  • Andreas PEČAR, Das Hofzeremoniell als Herrschaftstechnik? Kritische Einwände und methodische Überlegungen am Beispiel des Kaiserhofes in Wien (1660–1740), in: Ronald G. Asch – Dagmar Freist (edd.), Staatsbildung als kultureller Prozess. Strukturwandel und Legitimation von Herrschaft in der Frühen Neuzeit, Köln – Weimar – Wien 2005, s. 381–404.
  • Dietmar PEIL, Der Baum des Königs. Anmerkungen zur politischen Baummetaphorik, in: Walter Euchner – Francesca Rigotti – Pierangelo Schiera (edd.), Il potere delle immagini: la metafora politica in prospettiva storica / Die Macht der Vorstellung: die politische Metapher in historischer Perspektive, Bologna – Berlin 1993, s. 33–66.
  • Jiří PEŠEK, Praha a Vídeň v baroku – centrum a periferie v proměnách barokní kultury?, in: Olga Fejtová – Václav Ledvinka – Jiří Pešek – Vít Vlnas (edd.), Barokní Praha – Barokní Čechie (1620–1740), Praha 2004, s. 135–150.
  • Josef PETRÁŇ, Kalendář čili Nedějiny, Praha 1988.
  • Ludwig PFANDL, Philipp II., München 1938.
  • Susanne Claudine PILS – Jan Paul NIEDERKORN (edd.), Ein zweigeteilter Ort? Hof und Stadt in der Frühen Neuzeit, Innsbruck – Wien – Bozen 2005.
  • Karin PLODECK, Hofstruktur und Hofzeremoniell in Brandenburg-Ansbach vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Zur Rolle des Herrschaftskultes im absolutistischen Gesellschaft- und Herrschaftssystem, Ansbach 1972.
  • John G. A. POCOCK, The Machiavellian Moment: Florentin Political Thought and the Atlantic Republican Tradition, Princeton 1975.
  • Emanuel POCHE, Zwei böhmische Königskronen, Umění 26, 1978, č. 6, s. 481–494.
  • Jiří POKORNÝ, Šlechta a církev v díle J. J. Weingartena, Documenta Pragensia 9, 1991, s. 297–303.
  • Veronika POKORNY, Clementia Austriaca. Studien zur Bedeutung der clementia principis für die Habsburger im 16. und 17. Jahrhundert, MIÖG 86, 1978, s. 310–364.
  • Friedrich POLLEROSS, Adelige Repräsentation in Architektur und bildender Kunst vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in Österreich, in: Spojující a rozdělující na hranici (= Opera historica 2), České Budějovice 1992, s. 49–59.
  • Friedrich POLLEROSS, Arbor Monarchica. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Wiener Hofes um 1700, Frühneuzeit-Info 8, 1997, č. 1, s. 1–22.
  • Friedrich POLLEROSS, Kaiser, König, Landesfürst. Habsburgische „Dreifaltigkeit“ im Porträt, in: Andreas Beyer – Ulrich Schütte (edd.), Bildnis, Fürst und Territorium, München – Berlin 2000, s. 189–218.
  • Friedrich POLLEROSS, Monumenta virtutis Austriae. Addenda zur Kunstpolitik Kaiser Karls VI., in: Marcus Hörsch – Elisabeth Oy-Marra (edd.), Kunst – Politik – Religion. Studien zur Kunst in Süddeutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei, Petersberg 2000, s. 99–122.
  • Friedrich POLLEROSS, Sonnenkönig und österreichische Sonne. Kunst und Wissenschaft als Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln, in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte 1987, s. 239–256.
  • Friedrich POLLEROSS, Zur Repräsentation der Habsburger in der bildenden Kunst, in: Rupert Feuchtmüller – Elisabeth Kovács (edd.), Welt des Barock, Wien – Freiburg – Basel 1986, s. 87–104.
  • Milan POSPÍŠIL, Korunovační opera Ferdinanda V. – Giacomo Meyerbeer: Il crociato in Egitto, in: Jiří Pešek (ed.), Pražské slavnosti a velké výstavy (= Documenta Pragensia 12), Praha 1995, s. 187–195.
  • Alfred PRIBRAM, Zur Wahl Kaiser Leopold I., Archiv für österreichische Geschichte 73, 1888, s. 79–222.
  • Jaroslav PROKEŠ, Marie Terezie a přípravy k české korunovaci roku 1742, in: Václav Vojtíšek (ed.), Sborník prací věnovaných prof. Dru Gustavu Friedrichovi k šedesátým narozeninám, Praha 1931, s. 331–350.
  • Helmut QUARITSCH, Staat und Souveränität I. – Die Grundlagen, Frankfurt am Main 1970.
  • Thomas RAHN, Psychologie des Zeremoniells. Affekttheorie und -pragmatik in der Zeremonialwissenschaft des 18. Jahrhunderts, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 74–98.
  • Orest RANUM, Paris in the Age of Absolutism, New York 1968.
  • Rudolf RAUSCHER, Volební kapitulace a korunovační reversy panovníků ve státech střední Evropy, Bratislava 1925.
  • Fritz RECKOW (ed.), Die Inszenierung des Absolutismus. Politische Begründung und künstlerische Gestaltung höfischer Feste im Frankreich Ludwigs XIV., Erlangen 1992.
  • Oswald REDLICH, Weltmacht des Barock. Österreich in der Zeit Kaiser Leopolds I., Wien 1961.
  • Glyn REDWORTH – Fernando CHECA, The Kingdoms of Spain. The Court of Spanish Habsburgs 1500–1700, in: John Adamson (ed.), The Princely Courts of Europe. Ritual, Politics and Culture under the Ancien Régime 1500–1750, London 1999, s. 43–65.
  • Rolf REICHARDT, Der „Honn?te Homme“ zwischen höfischer und bürgerlicher Gesellschaft, Archiv für Kulturgeschichte 69, 1987, s. 341–370.
  • Helmut REINALTER, Am Hofe Josephs II., Leipzig 1991.
  • Konrad REPGEN, Ferdinand III., in: Konrad Repgen, Dreissigjähriger Krieg und Westfälischer Friede, Paderborn – München – Wien – Zürich 1998, s. 319–343.
  • Antonín REZEK, Děje Čech a Moravy za Ferdinanda III., Praha 1890.
  • Antonín REZEK, Dějiny Čech a Moravy nové doby I., Praha 1892.
  • Antonín REZEK, Zvolení a korunování Ferdinanda I. za krále českého, Praha 1877.
  • William ROOSEN, Early Modern Diplomatic Ceremonial: A Systems Approach, Journal of Modern History 52, 1980, s. 452–476.
  • Wilhelm ROSCHER, Geschichte der Nationalökonomik in Deutschland, München 1874.
  • Lionel ROTHKRUG, Opposition to Louis XIV. The Political and Social Origins to the French Enlightenment, Princeton 1965.
  • František ROUBÍK, Místodržitelství v Čechách v letech 1577–1749, SAP 17, 1967, s. 539–603.
  • Harriet RUDOLPH, Rechtskultur in der frühen Neuzeit. Perspektiven und Erkenntnispotentiale eines modischen Begriffs, Historische Zeitschrift 278, 2004, s. 347–374.
  • John C. RULE (ed.), Louis XIV. and the Craft of Kingship, Columbus 1969.
  • George H. SABINE – Thomas L. THORSON, A History of Political Theory, Chicago 1973.
  • Hamish M. SCOTT (ed.), Enlightened Absolutism. Reform and Reformers in later 18. century Europe, Michigan 1990.
  • Hans SEDLMAYR, Die politische Bedeutung des deutschen Barocks, in: Otto Brunner (ed.), Gesamtdeutsche Vergangenheit. Festgabe für Heinrich Ritter von Srbik, München 1938, s. 126–140.
  • Harm von SEGGERN, Die Theorie der „zentralen Orte“ von Walter Christaller und die Residenzbildung, in: Reinhardt Butz – Jan Hirschbiegel – Dietmar Willoweit (edd.), Hof und Theorie. Annäherungen an ein historisches Phänomen, Köln – Weimar – Wien 2004, s. 105–144.
  • Ernst Albert SEILS, Die Staatslehre des Jesuiten Adam Contzen, Lübeck – Hamburg 1968.
  • Milada SEKYRKOVÁ, Ferdinand V. – poslední pražská korunovace, Praha 2004.
  • Wolfgang SELLERT, Zur rechtshistorischen Bedeutung der Krönung und des Streites um das Krönungsrecht zwischen Mainz und Köln, in: Heinz Duchhardt (ed.), Herrscherweihe und Königskrönung im frühneuzeitlichen Europa, Wiesbaden 1983, s. 21–32.
  • Xavier SELLÉS-FERRANDO, Das spanische Hofzeremoniell, in: Xavier Sellés-Ferrando (ed.), Spanisches Österreich, Wien – Köln – Weimar 2004, s. 135–192.
  • Otto SEMRÁD, Rytíři Zlatého rouna na korunovaci Karla VI., Heraldika a genealogie 34, 2001, s. 260–263.
  • Otto SEMRÁD, Zlaté rouno v evropských dějinách, Heraldika a genealogie 35, 2002, s. 49–64.
  • Jean SEZNEC, The Survival of the Pagan Gods: The Mythological Tradition and its Place in Renaissance Humanism and Art, New York 1953.
  • Max Adams SHEPARD, Sovereignty at the crossroads: a study of Bodin, Political Science Quarterly 45, 1930, s. 580–604.
  • Gordon J. SHOCKET, Patriarchalism in political thought. The authoritarian family and political speculation and attitudes especially in 17. century England, Oxford 1975.
  • Michael SCHAICH (ed.), Monarchy and religion, Oxford 2007.
  • Werner SCHEIDERS, Die Philosophie des aufgeklärten Absulutismus. Zum Verhältnis der Philosophie und Politik, nicht nur im 18. Jahrhundert, Der Staat 24, 1985, s. 383–406.
  • Ruth SCHILLING, Monarchische Herrschaft und politisch-religiöse Legitimation: Die Sakralität der französischen Könige im 17. Jahrhundert, in: Matthias Pohlig (ed.), Säkularisierungen in der Frühen Neuzeit (= Beiheft der Zeitschrift für historische Forschung 41), Berlin 2008, s. 124–158.
  • Jean SCHILLINGER, Politique et religion chez les apologistes de l´Autriche au XVIIe si?cle, in: Gertrude Stolwitzer (ed.), Le baroque autrichien au XVIIe si?cle, Rouen 1989, s. 53–63.
  • Otto G. SCHINDLER, „Die wälischen Comedianten sein ja guet…“. Die Anfänge des italienischen Theaters am Habsburgerhof, in: Václav Bůžek – Pavel Král (edd.), Slavnosti a zábavy na dvorech a v rezidenčních městech raného novověku (= Opera historica 8), České Budějovice 2000, s. 107–136.
  • Jürgen SCHLUMBOHM, Gesetze, die nicht durchgesetzt werden – ein Strukturmerkmal des frühneuzeitlichen Staates?, Geschichte und Gegenwart 23, 1997, s. 647–663.
  • Georg SCHMIDT, Angst vor dem Kaiser? Die Habsburger, die Erblande und die deutsche Libertät im 17. Jahrhundert, in: Heinz Duchhardt – Matthias Schnettger (edd.), Reichsständische Libertät und habsburgisches Kaisertum, Mainz 1999, s. 329–348.
  • Heinrich SCHNEE, Die Hoffinanz und der moderne Staat, Saeculum 3, 1952, s. 132–160.
  • Claudia SCHNITZER, Königreiche – Wirtschaften – Bauernhochzeiten. Zeremonielltragende und -unterwandernde Speilformen höfischer Maskerade, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 280–331.
  • Roman SCHNUR, Staatsräson. Studien zur Geschichte eines politischen Begriffs, Berlin 1975.
  • Heinz SCHOMANN, Kaiserkrönung. Wahl und Krönung in Frankfurt nach Bildern der Festbücher, Dortmund 1982.
  • Ludwig SCHRADER, Der Herrscher nach Erasmus von Rotterdam, in: Hans Hecker (ed.), Der Herrscher. Leitbild und Abbild im Mittelalter und Renaissance, Düsseldorf 1990, s. 179–201.
  • Percy Ernst SCHRAMM, Das englische Königtum im Lichte der Krönung, Weimar 1937.
  • Percy Ernst SCHRAMM, Der König von Frankreich I., Göttingen 1960.
  • Percy Ernst SCHRAMM, Herrschaftszeichen und Staatssymbolik I–III, Stuttgart 1954–1955.
  • Renate SCHREIBER, „Ein Galeria nach meinem Humor“. Erzherzog Leopold Wilhelm, Wien – Milano 2004.
  • Regina SCHULTE, Der Körper der Königin. Geschlecht und Herrschaft in der höfischen Welt, Frankfurt – New York 2002.
  • Sonja SCHULTHEIß-HEINZ, Politik in der europäischen Publizistik. Eine historische Inhaltsanalyse von Zeitungen des 17. Jahrhunderts, Wiesbaden 2004.
  • Winfried SCHULZE, Estates and the Problem of Resistance in Theory and Practice in the 16th and 17th centuries, in: R. J. W. Evans – T. V. Thomas (edd.), Crown, Church and Estates. Central european Politics in 16th and 17th centuries, London 1991, s. 158–175.
  • Winfried SCHULZE, Hausgesetzgebung und Verstaatlichung im Hause Österreich vom Tode Maximilians I. bis zur pragmatischen Sanktion, in: Johannes Kunisch (ed.), Der dynastische Fürstenstaat. Zur Bedeutung von Sukzessionsordnungen für die Entstehung des frühmodernen Staates, Berlin 1982, s. 253–271.
  • Jutta SCHUMANN, Die andere Sonne, Berlin 2003.
  • Ulrich SCHÜTTE, Sakraler Raum und die Körper der Fürsten. Schloßkapellen und genealogisches Denken in den thüringischen Territorien um 1700, in: Kilian Heck – Bernhard Jahn (edd.), Genealogie als Denkform in Mittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 2000, s. 123–136.
  • Ulrich SCHÜTTE, Stadttor und Hausschwelle, in: Werner Paravicini (ed.), Zeremoniell und Raum. 4. Symposium der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Sigmaringen 1997, s. 305–324.
  • Karl SCHWARZENBERG, Die Sankt Wenzelskrone, Wien 1960.
  • Stefan SIENELL, Die Geheime Konferenz unter Kaiser Leopold I. Personelle Strukturen und methoden zur politischen Entscheidungsfindung am Wiener Hof, Frankfurt am Main – Berlin 2001.
  • Stefan SIENELL, Die Wiener Hofstaate zur Zeit Leopolds I., in: Klaus Malettke (ed.), Hofgesellschaft und Höflinge an europäischen Fürstenhöfen in der Frühen Neuzeit, Münster – Hamburg – Berlin – London 2000.
  • Volker SINEMUS, Poetik und Rhetorik im frühmodernen deutschen Staat, Göttingen 1978.
  • Bruno SINGER, Die Fürstenspiegel in Deutschland im Zeitalter des Humanismus und der Reformation, München 1981.
  • Stephan SKALWEIT, Das Herrscherbild des 17. Jahrhunderts, Historische Zeitschrift 184, 1957, s. 65–80.
  • Quentin SKINNER, The Foundation of Modern Political Thought: The Renaissance, The Reformation I–II, Cambridge 1989.
  • Anna SKÝBOVÁ, České královské korunovační klenoty, Praha 1982.
  • Josef SODER, Francisco Suárez und das Völkerrecht. Gedanken zu Staat, Recht und internationalen Beziehungen, Frankfurt am Main 1973.
  • Jean-Francois SOLNON, La Cour de France, Paris 1987.
  • Werner SOMBART, Luxus und Kapitalismus, München – Leipzig 1922.
  • Andrea SOMMER-MATHIS, Tu Felix Austria Nube. Hochzeitsfeste der Habsburger im 18. Jahrhundert (= Dramma per musica IV), Wien 1994.
  • Johann P. SOMMERVILLE, From Suárez to Filmer: A reappraisal, Historical Journal 25, 1982, s. 525–540.
  • Stanislav SOUSEDÍK, Filosofie v českých zemích mezi středověkem a osvícenstvím, Praha 1997.
  • Stanislav SOUSEDÍK, Jan Jesenský jako ideolog stavovského povstání, Filosofický časopis 40, 1992, s. 69–81.
  • John P. SPIELMAN, The City and The Crown. Vienna and the Imperial Court 1600–1740, West Lafayette 1993.
  • John P. SPIELMAN, Leopold I. Zur Macht nicht geboren, Graz 1981.
  • Eberhard STAUB, Representatio Maiestatis oder Churbayerische Freudenfeste, München 1969.
  • František STELLNER, Korunovace v Královci, Dějiny a současnost 13, 2001, č. 3, s. 39–44.
  • Selma STERN, The Court Jew. A Contribution to the History of the Period of Absolutism in Central Europe, Philadelphia 1950.
  • Barbara STOLLBERG-RILINGER, Honores regii. Die Königswürde im zeremoniellen Zeichensystem der Frühen Neuzeit, in: Johannes Kunisch (ed.), Dreihundert Jahre Preußische Königskrönung. Eine Tagungsdokumentation, Berlin 2002, s. 1–26.
  • Barbara STOLLBERG-RILINGER, Knien vor Gott – Knien vor dem Kaiser. Zum Ritualwandel im Konfessionskonflikt, in: Gert Althoff (ed.), Zeichen – Rituale – Werte. Internationales Kolloquium des Sonderforschungsbereichs 496 an der westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Münster 2004, s. 501–533.
  • Barbara STOLLBERG-RILLINGER, Der Staat als Machine. Zur politischen Metaphorik des absoluten Fürstenstaats, Berlin 1986.
  • Barbara STOLLBERG-RILLINGER (ed.), Vormoderne politische Verfahren, Berlin 2001, s. 9–24.
  • Barbara STOLLBERG-RILLINGER (ed.), Was heißt Kulturgeschichte des Politischen? (= Beiheft der Zeitschrift für historische Forschung 35), Berlin 2005.
  • Barbara STOLLBERG-RILINGER, Die Wissenschaft der feinen Unterschiede. Das Präzedenzrecht und die europäischen Monarchien vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, Majestas 10, 2003, s. 125–150.
  • Barbara STOLLBERG-RILLINGER, Zeremoniell, Ritual, Symbol, Zeitschrift für historische Forschung 27, 2000, s. 389–405.
  • Michael STOLLEIS, Pecunia nervus rerum. Zur Staatsfinanzierung in der frühen Neuzeit, Frankfurt am Main 1983.
  • Michael STOLLEIS, Reichspublizistik – Politik – Naturrecht im 17. und 18. Jahrhundert, in: Michael Stolleis (ed.), Staatsdenker im 17. und 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 1987, s. 9–28.
  • Eduard von STROBL-ALBEG, Das Obersthofmarschallamt, Innsbruck 1908.
  • David J. STURDY, English Coronation Sermons in the Seventeenth Century, in: Heinz Duchhardt (ed.), Herrscherweihe und Königskrönung im frühneuzeitlichen Europa, Wiesbaden 1983, s. 69–81.
  • Hans STURMBERGER, Kaiser Ferdinand II. und das Problem des Absolutismus, München – Wien 1957.
  • Josef SVÁTEK, Dějiny Čech a Moravy nové doby IV. Panování Josefa I. a Karla VI., Praha 1894.
  • Zdeněk ŠIMEČEK, Studium českých dějin, slavistika a austroslavismus, Slovanský přehled 1977, s. 115–142.
  • Milan ŠMERDA, Integrační snahy v habsburské monarchii v době formování novodobých národů, Slovanské historické studie 12, 1979, s. 133–162.
  • Miloš ŠTĚDROŇ – Miloslav ŠTUDENT, Hudba pražské slavnosti „Phasma Dionysiacum“ roku 1617, FHB 17, s. 143–150.
  • Marie TANNER, The Last Descendant of Aeneas. The Hapsburgs and the Mythic Image of the Emperor, New Haven – London 1993.
  • Klaus TENFELDE, Adventus. Zur historischen Ikonologie des Festzugs, Historische Zeitschrift 235, 1982, s. 45–120.
  • Edward P. THOMPSON, The Moral Economy of the English Crowd in the 18. century, Past and Present 50, 1971, s. 76–136.
  • Hans TINTELNOT, Die Bedeutung der „festa teatrale“ für das dynastische und künstlerische Leben im Barock, Archiv für Kulturgeschichte 37, 1955, s. 336–351.
  • Václav Vladivoj TOMEK, Sněmy české dle Obnoveného zřízení zemského Ferdinanda II., Praha 1868.
  • Rosina TOPKA, Der Hofstaat Kaiser Karls VI. (= disertace Universität Wien), Wien 1954.
  • Hugh TREVOR-ROPER, The Culture of the Baroque Courts, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert I, Hamburg 1981, s. 11–24.
  • Gustav TURBA, Geschichte des Thronfolgerechtes in alten habsburgischen Ländern bis zur pragmatischen Sanction Kaiser Karls VI., Wien – Leipzig 1903.
  • Walter ULLMANN, A History of Political Thought: The Middle Ages, Harmonsworth 1965.
  • Walter ULLMANN, Schranken der Königsgewalt im Mittelalter, Historisches Jahrbuch 91, 1971, s. 1–21.
  • Walter ULLMANN, Der Souveränitätsgedanke in den mittelalterlichen Krönungsordines, in: Festschrift Percy Ernst Schramm zu seinem siebzigsten Geburtstag von Schülern und Freuden zugeeignet I, Wiesbaden 1964, s. 72–89.
  • Valentin URFUS, Císař Josef I. – nekorunovaný český král, Praha 2004.
  • Valentin URFUS, Český merkantilista Jan Kryštof Bořek a jeho sbírka, ČNM – Historické muzeum 140, 1971, s. 71–83.
  • Valentin URFUS, Český státoprávní patriotismus v prvé polovině 18. století a jeho nacionální rysy: merkantilista Jan Kryštof Bořek a strahovský opat Marian Hermann, in: Bohuslav Balbín a kultura jeho doby v Čechách, Praha 1992, s. 70–77.
  • Valentin URFUS, K pokusu o revizi zemského zřízení v Čechách na počátku 18. století, Právněhistorické studie 16, 1971, s. 177–195.
  • Valentin URFUS, Pokus o revizi moravského zemského zřízení na počátku 18. století a tzv. „elaboratum Moravicum“, ČMM 89, 1970, s. 46–65.
  • Valentin URFUS, Pragmatická sankce – rodný list podunajské monarchie, Praha 2002.
  • Valentin URFUS, Stát a církev v návrhu na revizi zemského zřízení v Čechách v prvé třetině 18. století, Právněhistorické studie 1980, s. 147–159.
  • Valentin URFUS, Václav Jan Kriegelstein ze Sternfeldu – „barokní“ právník ze západních Čech a spolutvůrce pokusu o revizi zemského zřízení na počátku 18. století, Minulostí západočeského kraje 23, 1987, s. 103–112.
  • Štěpán VÁCHA, „Mutatio vestis“ v korunovačním ceremoniálu českých králů z rodu Habsburků v 16. až 18. století, FHB 22, 2006, s. 251–266.
  • Štěpán VÁCHA, Neue Erkenntnisse zum Reichsapfel Ferdinands I., Studia Rudolphina 4, 2004, s. 53–61.
  • Štěpán VÁCHA, Reprezentační nebo korunovační ornát? K původu a funkci ceremoniálního oděvu Ferdinanda IV. z roku 1653, Umění 54, 2006, s. 229–239.
  • Štěpán VÁCHA – Irena VESELÁ – Vít VLNAS – Petra VOKÁČOVÁ, Karel VI. a Alžběta Kristýna: česká korunovace 1723, Praha – Litomyšl 2009.
  • Marina VALENSISE, Le Sacre du roi: Stratégie symbolique et doctrine politique de la monarchie francaise, Annales 41, 1986, s. 543–577.
  • Josef VÁLKA, Balbínova „Politica“, in: Bohuslav Balbín a kultura jeho doby v Čechách, Praha 1992, s. 33–39.
  • Josef VÁLKA, Barokní slavnosti, in: Zdeněk Hojda (ed.), Kultura baroka v Čechách a na Moravě, Praha 1992, s. 53–63.
  • Josef VÁLKA, Homo festivans, in: Václav Bůžek – Pavel Král (edd.), Slavnosti a zábavy na dvorech a v rezidenčních městech raného novověku (= Opera historica 8), České Budějovice 2000, s. 5–19.
  • Josef VÁLKA, Morava reformace, renesance a baroka. Moravská vlastivěda II, Brno 1996.
  • Miloš VEC, Zeremoniellwissenschaft im Fürstenstaat. Studien zur juristischen und politischen Theorie absolutistischer Herrschaftsrepräsentation, Ius commune, Sonderheft 106, Frankfurt am Main 1998.
  • Rudolf VIERHAUS, Deutschland im Zeitalter des Absolutismus (1648–1763), Göttingen 1984.
  • Rudolf VIERHAUS (ed.), Herrschaftsverträge, Wahlkapitulationen, Fundamentalgesetze, Göttingen 1977.
  • Rudolf VIERHAUS, Höfe und höfische Gesellschaft in Deutschland im 17. und 18. Jahrhundert, in: Klaus Bohnen – Friedrich Schmöe (edd.), Kultur und Gesellschaft in Deutschland von der Reformation bis zur Gegenwart, Kopenhagen 1981, s. 36–56.
  • Vít VLNAS, Princ Evžen Savojský. Život a sláva barokního válečníka, Praha – Litomyšl 2001.
  • Karl VOCELKA, Habsburgische Hochzeiten 1550–1600. Kulturgeschichtliche Studien zum manieristischen Repräsentationsfest, Wien 1976.
  • Karl VOCELKA, Die politische Propaganda Kaiser Rudolfs II., Wien 1981.
  • Karl VOCELKA – Lynne HELLER, Die Lebenswelt der Habsburger. Kultur- und Mentalitätsgeschichte einer Familie, Graz – Wien – Köln 1997.
  • Karl VOCELKA – Lynne HELLER, Die private Welt der Habsburger. Leben und Alltag einer Familie, Graz – Wien – Köln 1998.
  • Rüdiger VOIGT (ed.), Symbole der Politik – Politik der Symbole, Opladen 1989.
  • Hans von VOLTELINI, Die naturrechtlichen Lehren und die Reformen des 18. Jahrhundert, Historische Zeitschrift 104, 1910, s. 65–104.
  • Jürgen VOSS, Mäzenatentum und Ansätze systematischer Kulturpolitik im Frankreich Ludwigs XIV, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 123–132.
  • Zdeněk VYBÍRAL, Politická komunikace aristokratické společnosti českých zemí na počátku novověku, České Budějovice 2005.
  • Christian WAGENKNECHT, Die Beschreibung höfischer Feste. Merkmale einer Gattung, in: August Buck – Georg Kauffmann – Blake Lee Spahr – Conrad Wiedemann (edd.), Europäische Hofkultur im 16. und 17. Jahrhundert II, Hamburg 1981, s. 75–80.
  • Michael WALZER, On the Role of Symbolism in Political Thought, Political Science Quarterly 82, 1967, č. 2, s. 191–204.
  • Bernd WANGER, Kaiserwahl und Krönung in Frankfurt des 17. Jahrhunderts, Frankfurt am Main 1994.
  • Hermann WEBER, Das „Toucher Royal“ in Frankreich zur Zeit Heinrichs IV. und Ludwigs XIII., in: Heinz Duchhardt – Richard J. Jackson – David Sturdy (edd.), European Monarchy: its evolution and practice from Roman antiquity to modern times, Stuttgart 1992, s. 155–170.
  • Max WEBER, Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen 1972.
  • Ottokar WEBER, Eine Kaiserreise nach Böhmen im Jahre 1723, MVGDB 4, 1897, s. 137–204.
  • Wolfgang WEBER, Honor, fama, gloria. Wahrnehmungen und Funktionszuschreibungen der Ehre in der Herrschaftslehre des 17. Jahrhunderts, in: Sibylle Backmann (ed.), Ehrkonzepte in der frühen Neuzeit. Identitäten und Abgränzungen, Berlin 1998, s. 70–98.
  • Wolfgang WEBER, Prudentia gubernatoria. Studien zur Herrschaftslehre in der deutschen politischen Wissenschaft des 17. Jahrhunderts, Tübingen 1992.
  • Wolfgang WEBER, Zeremoniell und Disziplin, in: Jörg Jochen Berns – Thomas Rahn (edd.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 1995, s. 1–56.
  • Wolfgang E. J. WEBER (ed.), Der Fürst. Ideen und Wirklichkeiten in der europäischen Geschichte, Köln – Weimar – Wien 1998.
  • Thomas WINKELBAUER, Fürst und Fürstendiener. Gundaker von Liechtenstein, ein österreichischer Aristokrat des konfessionellen Zeitalters, Wien – München 1999.
  • Thomas WINKELBAUER, Nervus rerum Austriacarum. Zur Finanzgeschichte der Habsburgermonarchie um 1700, in: Petr Maťa – Thomas Winkelbauer (edd.), Die Habsburgermonarchie 1620 bis 1740. Leistungen und Grenzen des Absolutismusparadigmas, Stuttgart 2006, s. 179–215.
  • Thomas WINKELBAUER, Ständefreiheit und Fürstenmacht. Länder und Untertanen des Hauses Habsburg im konfessionellen Zeitalter I–II (= Österreichische Geschichte 1522–1699 I), Wien 2003.
  • Eduard WINTER, Josefinismus a jeho dějiny, Praha 1945.
  • Aloys WINTERLING, Der Hof der Kurfürsten von Köln, Bonn 1986.
  • Peter Jochen WINTERS, Johannes Althusius, in: Michael Stolleis (ed.), Staatsdenker im 17. und 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 1987, s. 29–51.
  • Adam WOLF, Fürst Wenzel Lobkowitz, erster geheimer Rath Kaiser Leopolds I. (1609–1677), Wien 1869.
  • Herwig WOLFRAM, Constantin als Vorbild für den Herrscher des hochmittelalterischen Reiches, MIÖG 68, 1960, s. 226–243.
  • Heide WUNDER (ed.), Dynastie und Herrschaftssicherung in der Frühen Neuzeit (= Beiheft der Zeitschrift für historische Forschung 28), Berlin 2002.
  • Dieter WYDUCKEL, Princeps legibus solutus. Eine Untersuchung zur frühmodernen Rechts- und Staatslehre, Berlin 1979.
  • Frances A. YATES, Astraea. The Imperial Theme in the Sixteenth Century, London – Boston 1975.
  • Jiří ZÁLOHA, Lovecký příběh s nešťastným koncem, Dějiny a současnost 18, 1996, č. 3, s. 18–20.
  • Abby E. ZANGER, Scenes from the Marriage of Louis XIV. Nuptial Fictions and the Making of Absolutist Power, Stanford 1997.
  • Rudolf ZUR LIPPE, Hof und Schloss – Bühne des Absolutismus, in: Ernst Hinrichs (ed.), Absolutismus, Frankfurt am Main 1986, s. 138–161.
  • Sabine ŽAK, Das Tedeum als Huldigungsgesang, Historisches Jahrbuch 102, 1982, s. 1–32.