K současnému stavu zahraniční historické bohemistiky „dlouhého“ 19. století (Milan Hlavačka – Milan Řepa)

A. Odborná literatura

Národní obrození

  • Hugh AGNEW, Origins of the czech national renascence, Pittsburg 1993.
  • Zdeněk DAVID, Národní obrození jako převtělení Zlatého věku, ČČH 99/3, 2001.
  • Zdeněk DAVID, Realism, Tolerance and Liberalism in the Czech National Awakening. Legaciies of the Bohemian Raformation, Baltimore 2010.
  • Mills KELLY, The Nineteent Century Foundations of the Czech National Discourse in: Daniel Bruch (ed.), Toward a Theory of Nationalism: Cross Cultural Perspectives, Szeged 1995, s. 1–16.

Formování nacionalismu v neprospěch starších forem kolektivního vědomí. Nacionalismus versus patriotismus nebo regionalismus

  • Jeremy KING, Budweisers into Czechs and Germans. A local history of Bohemian politics 1848-1948, Princeton 2002.
  • Robert LUFT, Die Grenzen des Regionalismus: das Beispiel Mähren in: Philipp Ther, Holm Sundhausen (hg), Regionale Bewegungen und Regionalismen in europäischen Zwischenräumen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, Marburg 2003, s. 165–167.
  • Robert LUFT, Tschechische Parteien, Vereine und Verbände vor 1914. Besonderheiten und Defizite der politischen Kultur einer modernen Nation in einem Vielvölkerstaat. In: Revolution und Recht. Systemtransformation und Verfassungsentwicklung in der Tschechischen und Slowakischen Republik. von Joseph Marko, Alfred Ableitinger, Alexander Bröstl und Pavel Holländer. Frankfurt/Main u.a. 2000, 311–350.
  • Hugh AGNEW, Ambiguities of Ritual: Dynastic Loyalty, Territorial Patriotism and Nationalism in the Last Three Royal Coronations in Bohemia, 1791–1836, Bohemia 41/1, München 2000, s. 3–22.
  • Hugh AGNEW, Prozesse kultureller Integration und Desintegration. Deutsche, Tschechen, Böhme im 19. Jahrhundert, literárně-lingvisticko-historický sborník Collegia Carolina, Muenchen 2005.
  • Robert LUFT, Landesgeschichte, Regionalforschung, Heimatkunde und regionaale Gesellschaftsgeschichte: Die neuere deutschsprachige Historiographie zu Mähren im 19. und 20. Jahrhundert, in: Libor Jan ed. Dějiny Moravy a Matice moravské, Brno 2000, s. 179–198.
  • Robert LUFT, Machtansprüche und kulturelle Muster nichtperipherer Regionen: Die Kernlande Böhmen, Mähren und Schlesien in der späten Habsburgermonarchie, in: J. Feichtinger (hg.), Habsburgs postkoloniale Machtstrukturen und kollektives Gedächtnis, Innsbruck 2003, s. 165–187.
  • Robert LUFT, Deutsche und Tschechen in den böhmischen Ländern. Traditionen und Wandlungen eines Teilgebietes der bundesdeutschen Geschichtswissenschaft. In: Geschichtsschreibung zu den böhmischen Ländern im 20. Jahrhundert. Wissenschaftstraditionen – Institutionen – Diskurse. Vorträge der Tagungen des Collegium Carolinum in Bad Wiessee vom 21. bis 23. November 2003 und vom 12. bis 14. November 2004. Hg. von Christiane Brenner, K. Erik Franzen, Peter Haslinger und Robert Luft. (Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum 28) München 2006, 367–431.

Nacionalismus versus státnost, jazyk a teritorium

  • Sugao KAWAMURA, Bohemian State-Law and the Bohemian Ausgleich in 1871, Bloomington 1998.
  • Catherine ALBRECHT, The Rhetoric of Economic Nationalism in the Bohemian Boycott Campaigns of the late Habsburg Monarchy, Austrian History Yearbook, 2001, s. 47–67.
  • Catherine ALBRECHT, Prozesse kultureller Integration und Desintegration. Deutsche, Tschechen, Boehme im 19. Jahrhundert, literárně-lingvisticko-historický sborník Collegia Carolina, Muenchen 2005.
  • Frank BOLDT, Kultur versus Staatlichkeit, Praha 1996.
  • Peter BUGGE, Czech Nation-Building, National Self-Perception and Politics 1780–1914, dissertation, Uni Arhus 1990.
  • Steffen HÖHNE, Öffentliche Diskurse um Nationalität und Ethnizität im Spannungsfeld von böhmischen Landespatriotismus und nationaler Desintegration. Ein Beitrag zur Entstehung der deutsch-tschechischen Konfliktgemeinschaft im Teitalter der Rastauration /1815–1848/ aus philologischer Perspektive, Habilitationschrift, Jena 2000.
  • Steffen HÖHNE, České utopie: Diskurs o bohemismu v době restaureace, in: Marek Nekula, Walter Koschmal, Joachim Rogall hg., Češi a Němci. Dějiny, kultura, politika, Praha 2001 s. 172–182.
  • Steffen HÖHNE, Sterbliche „Unsterbliche“. Příběh zániku česko-německo-židovského soužití na území Čech slovem a obrazem, Praha 2001;
  • Steffen HÖHNE, Prozesse kultureller Integration und Desintegration. Deutsche, Tschechen, Boehme im 19. Jahrhundert, literárně-lingvisticko-historický sborník Collegia Carolina, ed. Fteffen Hoehne und Anreas Ohme, München 2005.
  • Robert LUFT, Parlamentarische Führungsgruppen und politische Strukturen in der tschechischen Gesellschaft 1907-1914, München 2001, Dissertation.
  • Robert LUFT, Die Zivilgesellschaft im zisleithanischen Teil der Habsburgermonarchie bis 1914. In: Zivilgesellschaft im östlichen und südöstlichen Europa in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. von Jörg Hackmann und Klaus Roth. München 2011, 189-215.
  • Robert LUFT, “Des Handwerks goldener Boden”. Handwerker im Übergang zum Kleinunternehmer in Böhmen im späten 19. Jahrhundert. In: Bürger zwischen Tradition und Modernität. Hrsg. von Robert Hoffmann. (Bürgertum in der Habsburgermonarchie, Wien, Köln,Weimar 1997, 281-334.
  • Ralph MELVILLE, Adel und Revolution in Böhmen. Strukturwandel von Herrschaft und Gesellschaft in Österreich um die Mitte des 19. Jahrhunderts, Mainz 1998.
  • Zoia S. NENASHEVA, Ideino-politicheskaia mysl v cheshkikh zmliakh v konce XIX-načale XX vekov, Moskva 1984.
  • Peter HASLINGER, Nation und Territorium im tschechischen politischen Diskurs 1880 – 1938, München 2010.
  • Ingrid STOEHR, Zweisprachigkeit in Böhmen. Deutsche Volksschulen und Gymnasien im Prag der Kafka-Zeit, München 2010.
  • Josef ERNST, Die Geschichte des Tschechischunterrichts und der tschechischen Militaersprache i oesterreichschen Militaer, Wien 2009.
  • Rudolf JAWORSKI, Deutsche und tschechische Ansichten. Kollektive Identifikationsangebote auf Bildpostkarten in der spaeten Habsburgermonarchie, Innsbruck 2006.
  • Rudolf JAWORSKI, Ostmitteleuropa im Fokus,.Ausgewaehlte Aufseatze von Rudolf Jaworski, Osnabrueck 2009.

Úloha menšin, umění a kultury obecně v národním hnutí

  • Christopher STORCK, Kulturnation und Nationalkunst: Strategien und Mechanismen tschechischer Nationsbildung von 1860 bis 1914, Köln 2001.
  • Michaela MAREK, Kunst und Identitätspolitik. Architektur und Bildkünste im Prozess der tschechischen Nationsbildung.
  • Stefan NEVERKLA, Prozesse kultureller Integration und Desintegration. Deutsche, Tschechen, Boehme im 19. Jahrhundert, litaríáně-lingvisticko-historický sborník Collegia Carolina, München 2005.
  • Scott SPECTOR, Prague Territories: National conflict and cultural innovation in Franz Kafka’s Fin de Si?cle, Berkeley and Los Angeles 2000.
  • Catherine SERVANT, Critique at nation. La naissance de la critique dans les lettres tch?ques (1860–1890), Montpellier 2000.
  • Robert PYNSENT, Resurrections of the Czech National Revival, Central Europe 1/London 2003, s. 77 – 95; Questions of Identity. Czech and Slovak Ideas of Nationality and Personality, Budapest, London, New York 1994.
  • Walter SCHAMSCHULA, Geschichte der tschechischen Literatur II, Köln 1996.
  • Udolph LUDGER, Böhmen als mitteleuropäische Kulturlandschaft, Dresden 1995.
  • Peter BECHER, Zwischen München und Prag, München 1995.
  • Ludmila N. TITOVA, Cheskaja kul’tura pervoi poloviny XIX veka, Moskva 1991; Obrazy i znaki istorii v cheskkoi kul’ture XVIII-XIX, Moskva 1996
  • Vlasta VALEŠ, Vídeňští Češi včera a dnes. Úvod do dějin a současnosti české národnostní skupiny ve Vídni, Praha 2004.

Nacionalismus v tělovýchovném hnutí

  • Claire E. NOLTE, The Sokol in te Czech lands to 1914. Training for the Nation, New York 2002.
  • Hiroshi FUKUDA, Czech Nation and the Gymnastic Movement in Bohemia before WW1. A Struggle for the National Symbol, The Yournal of East European Studies 24, Tokio 2002.

Židovská otázka

  • Hillel KIEVAL, The Making of Czech Jewry. National Conlict and Jewish Society in Bohemia 1870-1918, New York 1988.
  • Hillel KIEVAL, Languages of Community. The Jewish Experience in the Czech Lands, Berkeley 2000.
  • Anna DRABEK, Das österreichische Judentum, Wien 1988.

Češi a Němci

  • Gary COHEN, Němci v Praze 1861–1914, Praha 2000.

Češi a Francouzi

  • Stéphane REZNIKOW, Francophilie et identité tch?que 1848-1914, Paris 2002.
Úvod > Studium > Studijní materiály > Základní problémy studia soudobých a moderních dějin > K současnému stavu zahraniční historické bohemistiky „dlouhého“ 19. století (Milan Hlavačka – Milan Řepa)